Artikel empfehlen

Google Chromebook: Browser-only-Notebooks jetzt auch in Deutschland


19.03.2013, 09:51 Uhr

samsung-chromebook

Google verkauft seine Chromebooks jetzt auch in Deutschland. Die Geräte, die ausschließlich einen Browser ausführen, sind preiswert und zielen ganz auf die Nutzung des Webs ab – natürlich insbesondere von Google-Diensten.

Als Google Mitte 2009 sein Chrome OS vorstellte und später dann auch mit einigen Hardware-Partnern erste Geräte entwarf, die das Betriebssystem – ein reduziertes Linux nebst Google Chrome-Browser als einzige reguläre Anwendung – vorstellte, war die Skepsis riesengroß: Kann man als regulärer Nutzer ausschließlich Webdienste für seine alltägliche Arbeit nutzen und sich für die Speicherung von Daten vollständig auf die Cloud verlassen?

Auch wenn Google Chrome OS mit Vehemenz auf den Markt zu drücken versucht, ist die Skepsis auch heute noch nicht vollständig gewichen – zuletzt stellte Google mit dem Chromebook Pixel ein selbst gefertigtes, wunderschönes, aber sündhaft teures Chrome OS-Gerät vor, das Tech-Journalisten und Kunden in aller Welt ratlos zurückließ: Warum sollte man sich diesen Laptop kaufen, das nur Chrome ausführt, wenn man ein Macbook oder ein anderes Highend-Notebook für weniger Geld haben kann, auf dem man genauso Chrome installieren kann, aber daneben noch viel mehr?

Das Chromebook Pixel gibt es noch nicht in Deutschland, dafür aber jetzt zumindest zwei zusammen mit Drittherstellern entworfene Geräte, die preiswerter – und damit für viele potentielle Kunden wohl auch interessanter – sind als das Chromebook Pixel:

Samsung Series 3 Chromebook

samsung series 3 chromebook

Dieser Laptop kommt mit demselben Exynos 5 Dual Core-SoC, der auch im Nexus 10 zu finden ist und taktet mit 1,7 GHz. 2 GB Arbeitsspeicher werden durch 16 GB internen Speicher ergänzt. Das in der Diagonale 11,6 Zoll messende Display löst in 1366 x 768 Pixeln auf. Das nur rund 1,08 kg wiegende Chromebook besteht aus Kunststoff, startet in 10 Sekunden und soll eine Akkulebensdauer von 6,5 Stunden besitzen. Es ist ab 299 Euro erhältlich.

>> Samsung Series 3 Chromebook WLAN-only bei Amazon
>> Samsung Series 3 Chromebook WLAN/3G bei Amazon

Acer C710 Chromebook

Acer Chromebook c710

Das Chromebook C710 vom taiwanischen Hersteller Acer sieht etwas konventioneller aus als das Samsung-Modell, hat eine Intel Celeron 847 Dual Core-CPU mit 1,1 GHz, wiegt mit 1,4 kg etwas mehr und hat nur eine Akkulaufzeit von rund 4,5 Stunden. Dafür besitzt das Acer-Modell aber eine 320 GB-Festplatte und ist etwas preiswerter: Es ist ab 279 Euro verfügbar.

Sind Chromebooks etwas für Freaks oder eher für weniger Technik-versierte Personen geeignet? Würdet ihr euch eines kaufen? Sagt’s uns, in den Kommentaren.

>> Acer Chromebook C710 bei Amazon

Google Chromebooks [via AndroidOS.in]

>> Chromebooks bei Amazon

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel