Artikel empfehlen

Google, Android und das Web: Aprilscherze im Überblick


01.04.2012, 13:57 Uhr

april-2012-aprilscherz

Falls es jemand noch nicht mitbekommen haben sollte: heute ist der erste April. Der Jahreshöhepunkt für alle Spaßvögel und Hobbykomiker. Da diese Tatsache es nicht gerade erleichtert einen Artikel über ein reales Thema zu schreiben, machen wir aus der Not einfach eine Tugend und tragen alle Aprilscherze in diesem Artikel zusammen, über die wir bisher so gestolpert sind.

Wie jedes Jahr ist Google ganz weit vorne unter den Aprilscherzfabrikanten. Bereits gestern wurde etwas verfrüht eine Google Maps-Version für das gute alte NES veröffentlicht. Diese kann übrigens auch im Browser aufgerufen werden.

Google Voice ist in Deutschland bekanntlich leider immer noch nicht verfügbar – Google arbeitet aber weiter fleißig an der Weiterentwicklung des Dienstes wund wir ihn laut des letzten Blog-Eintrages auch bald für Haustiere anbieten.

Aber nicht nur die Sprache der Tiere ist mitunter schwer zu verstehen, auch was einige Menschen mit ihren Chat-Nachrichten oder E-Mails eigentlich sagen wollen, ist oft nicht ganz klar. Der Google Jargon Bot könnte damit bald aufräumen und für Klarheit sorgen, in dem die eigentliche Aussage ganz wie bei Google Translate herausgefiltert und klar übersetzt wird.

Wir haben viele Rennsportfreunde unter unseren Lesern und Redaktionsmitgliedern. Auch wenn diese Begeisterung sich hauptsächlich auf die Königsklasse, die Formel 1, beschränkt, könnte es vielleicht den einen oder anderen freuen, dass Google Racing neuerdings auch ein selbstfahrendes NASCAR-Auto auf die Piste bringen will.

Wer sich einen Computer mit einer anderen Person teilen muss, oder festgestellt hat, dass sich die Hälfte der Hände beim normalen browsen durch das Internet langweilt, wird sich über den neuen Multitasking-Modus in Google Chrome freuen. Damit ist die Benutzung mehrerer Mäuse möglich.

Google Street View im australischen Outback? Dank Google Street Roo, bei dem Kängurus mit 360 Grad-Kameras ausgerüstet werden, kein Problem. Google China bietet dagegen neuerdings eine Unterwasser-Suche an. Und wie schön wäre es eigentlich, wenn man das Wetter beeinflussen könnte? Mit Google kann man sich das eigene Traumwetter zu Recht basteln.

Wir alle kennen doch das Problem, auch wenn die Smartphone-Displays immer größer werden, sind die Tasten des Keyboards immer noch sehr klein und schwer zu bedienen. Google versucht dieses Problem mit einer sehr alten und sehr simplen Technologie zu lösen: dem Morse-Code. Dafür gibt es nun Google Tap, eine Tastatur, die nur aus zwei Tasten besteht. Und wenn wir der Einblendung in dem Video Glauben schenken dürfen, handelt es sich bei dem Produkt-Manager nicht um LL Cool J, sondern doch nur um Todd Smith.

Und wie schnell so ein Aprilscherz Realität werden kann zeigt das Morse-Keyboard, das bereits im Google Play Store heruntergeladen werden kann.

Die Entwickler von SwiftKey gehen sogar noch einen Schritt weiter und veröffentlichen mit SwiftKey Mono eine App, die nur noch aus einer Leertaste besteht, da die Wortvorhersage der App so gut ist, dass sie eh schon weiß, was man tippen will.

Dass Richard Branson von Virgin bereits die verrücktesten Ideen hatte, hilft dann aber trotzdem nicht dabei, die Idee mit Virgin Volcanic eine Reise zum Mittelunkt der Erde anzubieten nicht als ausgemachten Quatsch zu entlarven.

Etwas gewiefter sind dagegen die australischen Ikea-Mitarbeiter vorgegangen und haben eine Rückrufaktion für den berühmten Inbusschlüssel gestartet, von dem versehentlich eine Linkshänder-Version ausgeliefert wurde.

Wer Werbeeinblendungen gerne ausblendet nutzt mit großer Wahrscheinlichkeit die Browser-Erweiterung AdBlock. Diese wurde über Nacht kurzerhand zu CatBlock und zeigt statt Werbung oder Hinweisen auf deren Fehlen nur noch Katzenbilder. Die Geschichte dazu könnt ihr übrigens im passenden Blog-Eintrag nachlesen.

Haben wir noch etwas übersehen, oder ist uns ein Aprilscherz entgangen? Dann ergänzt unsere Sammlung doch in den Kommentaren.

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 1 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel