Artikel empfehlen

Facebook: Smartphone-Präsentation am 4. April?


29.03.2013, 10:14 Uhr

htc-facebook-phone

Sollte einer der längsten Running Gags der Smartphone-Welt etwa tatsächlich schon in wenigen Tagen ein Ende haben? Die Rede ist vom sagenumwobenen Facebook-Phone, das bereits seit Jahren immer wieder in der Gerüchteküche umherschweift. Nun hat Facebook zu einem Android-Event am 4. April geladen und was könnte da wohl präsentiert werden?

Nachdem das Facebook Phone seit über zwei Jahren immer wieder kurz vor der Veröffentlichung steht und dann doch kurz darauf von Mark Zuckerberg und anderen hochrangigen Facebook-Mitarbeitern wieder dementiert wird, huscht uns redaktionsintern immer ein Grinsen übers Gesicht, wenn das Gerät wieder auftaucht. Mit der Einladung, die Facebook nun allerdings an die Kollegen diverser amerikanischer Android-Blogs verschickt hat, ist das Schmunzeln auf unseren Gesichtern nun einer Grübelfalte gewichen: Könnte es nun doch so weit sein und ein eigenes Smartphone des sozialen Netzwerkes erscheinen? Es deutet alles darauf hin.

facebook-android-invite

Mit der Aufforderung „Kommt und seht euch unser neues Zuhause unter Android an“ versucht Facebook derzeit möglichst viele amerikanische Tech-Blogger nach Kalifornien zu locken, um dort an dem Event am 4. April teilzunehmen. Dass dort eine neue App vorgestellt wird, ist eher unwahrscheinlich, denn diese wurde vor gar nicht allzu langer Zeit überarbeitet und die neue Timeline wurde auch schon vorgestellt.

Den Kollegen von Techcrunch wurde außerdem von verlässlichen Quellen bestätigt, dass auf dem Event ein eigenes Smartphone vorgestellt werden soll. Über die technischen Daten war nicht viel in Erfahrung zu bringen, aber zumindest gilt HTC weiterhin als heißester Kandidat unter den Herstellern.

Etwas mehr Informationen gibt es immerhin zur Software: Dabei soll es sich nicht um eine komplett umgeschriebene und hochgradig angepasste Android-Version handeln, wie sie zum Beispiel Amazon sie auf den Kindle Fire-Tablets einsetzt – das OS soll vielmehr eine Facebook-Glasur erhalten. Wie genau die aussehen könnte, bleibt derzeit noch unserer Fantasie überlassen. Denkbar wäre eine Integration der Timeline auf dem Homescreen, oder eine noch tiefere Integration der Facebook-Features in das System. Auch ein stärkerer Fokus auf Facebook-Apps wäre durchaus denkbar.

Dass in dem modifizierten Betriebssystem auch neuere Facebook-Funktionen, wie die gestern eingeführte Möglichkeit, Facebook-Freunde über den Messenger und die Datenverbindung anzurufen, zu finden sein werden, liegt nahe.

Auch die Tatsache, dass Facebook für die Updates der regulären Android App inzwischen an dem Google Play Store vorbei operiert, erscheint in Hinsicht auf eine eigene Betriebssystemvariante in einem etwas anderen Licht.

Die große Frage bleibt aber natürlich: Gibt es einen ausreichend großen Markt für ein derartiges Smartphone? Sicher, werden jetzt viele von euch denken, bei der unfassbar hohen Nutzerzahl, die zudem stetig wächst und den internen Marketingmöglichkeiten stehen die Aussichten auf Erfolg nicht schlecht – ob sich die Theorie allerdings mit der Praxis verträgt, bleibt abzuwarten.

Was haltet ihr von einem Facebook-Smartphone? Würdet ihr solch ein Gerät kaufen, oder reicht euch die momentane Integration des Netzwerkes durch die Standard-Apps völlig aus? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung!

Quelle TechCrunch [via Android and Me]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.75 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel