Artikel empfehlen

Facebook Photo Sync: Auto-Upload von Fotos wie bei Dropbox und Google+ hinzugefügt


03.12.2012, 09:42 Uhr

facebook-photo-sync

Musste man sich früher bei Verlust oder technischem Defekt des Handys auch gleich von allen auf dem Gerät befindlichen Schnappschüssen verabschieden, gibt es heutzutage glücklicherweise die automatische Sicherung der eigenen Alben in der Cloud — nach Dropbox und Google+ rollt nun auch Facebook mit Photo Sync einen Service aus, der auf dem Gerät liegenden Fotos ganz von selbst im Hintergrund in das Soziale Netzwerk hochlädt.

An sich ist es eine praktische Funktion: Jedes Foto, das ich mit dem Smartphone schieße, wird im Hintergrund automatisch an einen speziellen Ordner in meiner Dropbox gesendet, sobald ich mich in einem WLAN befinde. So kann ich sicher sein, das all die tollen Schnappschüsse auch bei einem Full Wipe des Smartphones nicht verloren sind. Und bei Dropbox darf ich halbwegs sicher sein, dass die Fotos nicht versehentlich in einem Stream oder einer Chronik landen.

Alternativ könnte ich diesen Service natürlich auch für Google+ aktivieren oder bald auch für Facebook: Das soziale Netzwerk rollt Photo Sync nun für die Allgemeinheit aus, eine Funktion, die bereits seit Wochen in einem eingeschränkten Personenkreis getestet wurde. Über den Service automatisch hochgeladene Bilder landen in einem privaten Album und können von dort aus nach Belieben getaggt, geteilt oder veröffentlicht werden.

Für Facebook selbst ist das kein unwichtiger Schritt, zieht man in Betracht, wie viele Bilder täglich über den Dienst geteilt werden. Auch wenn das Sync-Album standardmäßig privat ist, stellt sich für Nutzer der mobilen App natürlich dennoch die Frage, ob man ausgerechnet für Facebook den automatischen Upload aller Fotos aktivieren möchte — denn was einmal bei Facebook ist, lässt sich dort unter Umständen nie wieder komplett entfernen — das gilt zwar auch für das Internet im Allgemeinen, aber kaum ein Onlinedienst steht wegen seiner mangelhaften und teils undurchsichtigen Politik zur Privatsphäre seiner Nutzer derart häufig in der Kritik wie eben Facebook.

Wie sieht das bei euch aus: Würdet ihr den automatischen Foto-Upload zu Facebook nutzen, wenn er bei euch ausgerollt wird? Oder weiß Herr Zuckerberg — und mit ihm die ganze Welt — auch so schon viel zu viel über euch?

Quelle: Facebook [via TechCrunch]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.33 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel