Artikel empfehlen

Casetop: Universelles Smartphone-Dock bei Kickstarter vorgestellt


04.05.2013, 11:13 Uhr

casetop-artikelbild

Schon viele Ansätze versuchten, aus einem Smartphone ein vollwertiges Tablet oder gar Netbook zu machen. Was meist scheiterte, will das Team um Casetop nun richtig machen: Das universelle Dock erweitert fast jedes Smartphone um ein großes Display, eine Tastatur und einen leistungsstarken Akku.

Der Traum, sein Smartphone in ein voll funktionsfähiges Netbook zu verwandeln, ist so alt wie die Menschheit Smartphones selbst. Konnten Ansätze wie das ASUS PadFone aufgrund des Coolness-Faktors zumindest einen gewissen Erfolg für sich verbuchen, so scheiterte das Motorola Atrix Laptop-Dock auf ganzer Linie. Beiden Ansätzen ist gemein, dass die Dockingstation nur mit einem bestimmten Smartphone kompatibel ist, Smartphones aber oftmals nach spätestens 2 Jahren gewechselt werden.

Um den Nutzer nicht länger als nötig an ein Smartphone zu binden oder nach 2 Jahren obsolet zu werden, bedient sich das Kickstarter-Projekt Casetop eines universelleren Ansatzes: Über 200 Android-Smartphones sollen sich mit dem Dock verbinden lassen. Möglich ist dies, indem man zur Kopplung nicht nur einen, sondern drei Standards nutzt: Als Eingang stehen neben Micro-USB auch MHL und HDMI zur Verfügung.

Neben dem 11,1 Zoll großen Bildschirm, welcher momentan mit 720p auflöst, bis zur Fertigung aber ein Upgrade auf 1080p erfahren soll, und der Tastatur ist in das Dock ein eigener Akku integriert, der Laufzeiten von über 30 Stunden ermöglichen soll. Für Hörgenuss sorgen die integrierten Lautsprecher sowie ein 3,5 mm Klinkenstecker. Eine Maus kann optional via Bluetooth verbunden werden. Dank des Power-USB-Anschluss können außerdem weitere Geräte von der großen Akku-Kapazität profitieren.

Da der Casetop lediglich bei der Verarbeitung des Bildschirms wert auf beste Qualität legt, soll die erste Charge für je nur 250 US-Dollar den Besitzer wechseln. Den Nerv der Zeit trifft das Dock durch seine Bemühung um möglichst hohe Umweltverträglichkeit: So ist das Gerät auf einen Nutzungszeitraum von 10 Jahren ausgelegt, die verwendeten Kunststoffe sollen biologisch abbaubar sein.

Nachdem Konzeption und Prototyp schon vollständig sind, bitten die Entwickler nun um die Unterstützung der Öffentlichkeit — noch 29 Tage verbleiben, um auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter 300.000 US-Dollar anzusammeln. Unterstützung erhält das kanadische Casetop-Team übrigens von einem früheren Kickstarter-Projekt: Die Entwickler der Smartwatch Pebble sollen bei der Organisation der Logistik unter die Arme greifen.

Was haltet ihr von dem Projekt? Könnt ihr euch vorstellen, ein universelles Smartphone-Dock als Netbook-Ersatz zu nutzen? Diskutiert mit uns in den Kommentaren.

Casetop bei Kickstarter [via Android Authority]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.38 von 5 - 8 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel