Artikel empfehlen

Apple: Patentantrag auf iPhone-Benachrichtigungen – trotz Android-„Inspiration“


04.01.2013, 19:15 Uhr

apple-ios-benachrichtigungen-patent

Apple versucht derzeit in den USA, sich ein Softwarepatent genehmigen zu lassen; so weit, so gewöhnlich. Im Vergleich zu anderen Versuchen dieser Art mutet jener Patentantrag allerdings noch etwas weniger nachvollziehbar an. Denn Apple versucht, sich das iOS-eigene Notification Center zu sichern – ein Teil von Apples Betriebssystem, den selbst viele iPhone-Besitzer als dreist von Android abgekupfert ansehen.

Apples bewirbt sich beim US-Patentamt um die Rechte zur exklusiven Nutzung und Verwertung von (Übersetzung von uns) „Systemen und Methoden zur Darstellung von Benachrichtigungen, die von verschiedenen Applikationen empfangen werden“. Jenes System war mit iOS 5 im Herbst 2011 eingeführt worden, vorher gab es auf dem Betriebssystem von iPhone, iPod Touch und iPad Benachrichtigungen lediglich in Form von eher unschönen Popup-Textblasen, die sich über die aktuell aktive App legten.

Android hingegen besitzt eine herabziehbare Benachrichtigungsleiste mit einer durchscrollbaren Benachrichtigungsliste schon seit der ersten Version aus dem Jahr 2008, ein entsprechendes Patent wurde 2009 eingereicht.

In Apples bereits im Juni 2012 eingereichten Patentantrag sind weitere Teilkonzepte angegeben, etwa Buttons zum Interagieren mit Benachrichtigungen, ein zentrales Zentrum zum Einstellen der Notifications, vom Nutzer einstellbare variierende Formen von Benachrichtigungen (etwa auch per Popup oder als Banner an der Bildschirm-Oberseite), Widgets in der Notification-Leiste oder Benachrichtigungen auf dem Lockscreen. Viele dieser Konzepte sind ebenfalls von Android bekannt.

Was wir meinen: Sicher holen beinharte Apple-Fans auch in diesem Fall wieder die üblichen Erklärungsmuster hervor, um zu erklären, warum das Notification Center-Patent absolut legitim und für die Glückseligkeit der Aktionäre gar unausweichlich sei, ja eigentlich Apple der Erfinder dieses Konzepts wäre und alle anderen sowieso keine Ahnung hätten – da muss man sich nur die Kommentare zur Meldung bei Apple Insider durchlesen. Wir als Android-Fans reiben uns hingegen verwundert die Augen ob des Chuzpes der Patenttroll-Abteilung aus Cupertino. Hoffen wir, dass das US-Patentamt diesen unseligen und unsinnigen Patentantrag als solchen erkennt und ablehnt.

Quelle: US Patent & Trademark Office [via Apple Insider] (Danke für den Hinweis an unseren Leser Mattias!)

Nachtrag: Aufgrund ausufernder OffTopic-Diskussionen wurde die Kommentarsektion geschlossen. Bitte an unsere Leser: Don’t feed the Trolls.

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.11 von 5 - 27 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel