Artikel empfehlen

Android-Versionen: Ice Cream Sandwich im April auf dem Vormarsch


02.05.2012, 15:48 Uhr

android-versionen-statuen

Fragmentierungskritiker aller Länder, vereinigt euch, denn die neuen Zahlen zur Verbreitung von Android sind da: Ice Cream Sandwich ist auf dem Vormarsch, insgesamt bislang aber trotzdem noch nicht einmal auf jedem 20. Gerät installiert.

Langsam kommt der Ice Cream-Sandwich-Zug ins Rollen: Im neuesten von den Android Developers herausgegebenen Bericht zur Versionsverteilung, der einen zweiwöchigen Zeitraum zwischen Mitte April und 1. Mai abbildet, kann die jüngste Android-Iteration insgesamt 4,9 % aller Installationen für sich verbuchen – immerhin 2 Prozentpunkte mehr als im vergangenen Monat. Unangefochten auf Platz 1 liegt jedoch nach wie vor Android 2.3.x „Gingerbread“ mit Verbreitung auf fast zwei Dritteln aller existierenden Android-Geräte.

android versionen april 2012

Die Tabelle der Android-Versionen wird stets nach dem API-Level aufgeschlüsselt. So besitzen die Gingerbread-Unterversionen 2.3 bis 2.3.2 etwa das API-Level 9, die Versionen 2.3.3 bis 2.3.7 hingegen API-Level 10. Das ist freilich nur für Entwickler interessant, in der folgenden Auflistung haben wir uns daher auf die „großen“ Versionen beschränkt.

  1. Android 2.3.x „Gingerbread“: 64,4 %
  2. Android 2.2 „Froyo“: 20,9 %
  3. Android 2.1 „Eclair“: 5,5 %
  4. Android 4.x „Ice Cream Sandwich“: 4,9 %
  5. Android 3.x „Honeycomb“: 3,3 %
  6. Android 1.6 „Donut“: 0,7 %
  7. Android 1.5 „Cupcake“: 0,3 %

Wir erwarten, dass der Anteil an ICS in den nächsten Monaten noch überproportional wächst. Einerseits, weil die meisten Neugeräte mittlerweile mit Android 4.x auf den Markt kommen, so etwa die HTC One-Serie und wohl auch das Samsung Galaxy S3. Andererseits, weil die weit verbreiteten älteren Geräte von HTC und Samsung nun peu a peu auf ICS aktualisiert werden.

Zum Vergleich: In der androidnext.de-Besucherstatistik liegt Ice Cream Sandwich mit über 46 % der Besuche bereits deutlich vor Gingerbread mit 38,2 % – wir haben natürlich aber auch eine eher Technik-affine Leserschaft mit speziellem Android-Interesse. Wir gehen davon aus, dass ein großer Teil unserer Leser sowieso Custom ROMs wie AOKP, MIUI oder die CyanogenMod einsetzt, deren neueste Versionen allesamt bereits auf Android 4.0 basieren.

Wer sich für die Verbesserungen interessiert, die mit den jeweils neuen Android-Versionen kamen, sei in diesem Zusammenhang noch einmal auf unsere Übersicht zur Android-Versionsgeschichte verwiesen.

Quelle: Android Developers [via The Verge]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.43 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Der_K

    Denke ma’,dass das zum größten teil wirklich den costumroms zu verdanken ist.

  • manudel96

    Hätt ich auf meinem Backflip keine CM,
    dann würd ich zu den 0,3% der armen Cupcake Besitzer zählen:D

  • http://www.androidnext.de/news/android-ice-cream-sandwich-im-mai-auf-71-prozent-aller-geraete/ Android: Ice Cream Sandwich im Mai auf 7,1 Prozent aller Geräte

    [...] letzten Monat mit Gingerbread unterwegs gewesen. Damit konnte die letzte reine Smartphone-Version den Anteil vom Vormonat um knappe 4 Prozent steigern. Das liegt vor allem daran, dass durch die neuen Flaggschiffe wie das [...]

Verwandte Artikel