Artikel empfehlen

Google Smartwatch: Android-Team soll schlaue Uhr entwerfen


22.03.2013, 09:26 Uhr

google-smartwatch-patent

Apple plant eventuell eine, Samsung soll eine in der Entwicklung haben, Sony hat schon eine und auch kleinere Player wie Pebble und i’m Watch haben ihre Beiträge zum Thema Smartwatch bereits auf den Markt gebracht — fehlt eigentlich nur noch Google. Nach ersten Patentanträgen, die bereits im Vorjahr eingereicht wurden, meldet die Financial Times nun, dass in Mountain View tatsächlich schon an einer solchen Uhr gearbeitet werde; und zwar direkt vom Android-Team.

Erst vor ein paar Tagen gab es die offizielle Bestätigung, dass Samsung mit einem eigenen Beitrag ebenfalls in das vermeintlich zukunftsträchtige Geschäft der Smartwatches einsteigen wird; davon, dass Apple in naher Zukunft einen um das Handgelenk schnallbaren und mit dem iPhone koppelbaren Mini-Computer herausbringen wird ist auszugehen. Dass nun auch Google einer Meldung der Financial Times zufolge an einer Smartwatch arbeitet, ist in Anbetracht entsprechender Patentmeldungen aus dem April 2012 nicht weiter erstaunlich oder überraschend.

Das für uns Interessante an den Neuigkeiten des britischen Blattes ist vielmehr die Behauptung, dass diese Uhr vom Android-Team entwickelt werden soll — anders als beispielsweise Googles exotisches Zukunftsprodukt Project Glass, an dem im sogenannten X Lab gefeilt wird. Das lässt zum einen hoffen, dass wir es mit einem waschechten Android-Produkt zu tun bekommen werden, das sich nahtlos in das bestehende Android-Ökosystem integrieren sollte. Zum anderen ist somit davon auszugehen, dass eine Google Smartwatch mehr sein wird, als nur ein zweiter Smartphone-Screen am Handgelenk.

Das im April eingereichte Patent jedenfalls macht unter anderem Hoffnung auf ein zweites, aufklappbares Augmented Reality-Display, mit dem — ähnlich wie bei Project Glass — die Umgebung „gescannt“ oder mit hilfreichen Einblendungen versehen werden kann.

Bis zu einem etwaigen Release einer Google-Smartwatch werden wohl noch einige Monate vergehen, eine Vorstellung oder zumindest Ankündigung des Projekts könnte aber theoretisch schon auf der I/O-Konferenz Mitte Mai erfolgen. Wir spekulieren, dass auch eine aktuelle Personalie mit diesem Projekt zu tun haben könnte. Der vor kurzem als Android-Chef zurückgetretene Andy Rubin wäre als perfektionistischer Erfinder und Gadget-Fan ein idealer Kandidat für die Teamleitung des Google Smartwatch-Projekts.

Was sagt ihr zu einer Smartwatch von Google — lohnt es sich, darauf zu warten? Oder findet ihr das Konzept einer Kommunikationszentrale am Handgelenk überflüssig?

Financial Times (Registrierung notwendig) [via The Verge]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel