Artikel empfehlen

Android 4.3: Nächste Version & weißes Nexus 4 sollen am 10. Juni vorgestellt werden [Gerücht]


17.05.2013, 08:17 Uhr

nexus-4-weiss

Google mag ein paar spannende Neuerungen auf der Google I/O vorgestellt haben – mit einer Tradition wurde allerdings gebrochen: Zur jährlichen Entwicklermesse wird seit 2008 stets eine neue Android-Version vorgestellt, nicht so 2013. Glaubhaften Gerüchten zufolge soll die nächste Android-Iteration aber nicht lange auf sich warten lassen und bereits am 10. Juni präsentiert werden; zusammen mit dem weißen Nexus 4, das in den letzten Tagen immer häufiger zu sehen war.

Taylor Wimberley, seines Zeichens Chefredakteur der Android-Seite androidandme.com hat gute Industriekontakte, das hat er in der Vergangenheit häufig bewiesen. Aus diesem Grund kann man es für durchaus glaubhaft halten, was er in einem aktuellen Blogartikel postuliert: Google wolle auf der I/O zuvorderst beweisen, dass man jetzt in der Lage sei, Android-Geräte auch ohne OS-Update neue APIs unterstützen zu lassen. Nun, das ist ihnen gelungen und ganz allgemein ein lobenswertes Unterfangen. In Kürze soll es trotzdem eine neue Android-Version geben, deren Vorstellung ist für den 10. Juni anberaumt. Das ist schon etwas konkreter als die Andeutung, die Google-Mitarbeiter Dan Morrill gestern auf Google+ machte.

Über Android 4.3, das zurzeit bereits regelmäßig in Webserver-Logs gesichtet wird, ist noch nicht viel bekannt, allerdings wissen wir bereits, dass dessen API-Level auf 18 erhöht wird. Zwei Features werden auch bereits als mehr oder weniger zuverlässig kolportiert: Unterstützung für den Strom sparenden Bluetooth Smart-Standard (wichtig für die Konnektivität von „Wearables“ wie Google Glass) und möglicherweise die 3D-Grafikschnittstelle OpenGL ES 3.0, die erheblich schönere Grafik in Games auf den Screen zaubern kann.

Wir hoffen natürlich, dass Google auch einige der großen Kritikpunkte an Android 4.2 behebt, etwa das wenig nutzerfreundliche Kamera-Interface oder die inkonsistenten Quick Toggles. In dem Sinne gilt unsere Wunschliste natürlich weiter, auch wenn die neue Android-Version tatsächlich anders heißen sollte.

Das weiße Nexus 4, das Taylor Wimberley nach eigener Aussage auf der Google I/O selbst in Händen halten durfte (Bild oben) wird eine willkommene Ergänzung im Fuhrpark der Nexus-Devices sein. Möglicherweise ist ein aktualisiertes Gerät sogar mit LTE und 32 GB Speicher ausgestattet. Wir erhoffen uns freilich noch weitere Geräte, etwa das neue Nexus 7, die Google Smartwatch oder sogar das Motorola X Phone.

Wir sind jetzt also gespannt, ob sich die Gerüchte bewahrheiten, was wir – falls dem so ist – am 10. Juni noch alles sehen werden und vor allem, was Google hinter verschlossenen Türen für die Zeit danach so alles zusammenkocht. Denn nach Android 4.3 dürfte es mal wieder ein größeres Android-Update sein. Wie seht ihr das? Meinungen in die Kommentare.

Bild und Quelle: androidandme.com

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.83 von 5 - 12 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel