Artikel empfehlen

Android 4.3: Jelly Bean-Update statt Key Lime Pie auf der I/O


27.04.2013, 18:51 Uhr

Android_Jelly_Bean

In der vergangenen Woche machten Gerüchte die Runde, nach denen Google weder das X Phone noch Android 5.0 Key Lime Pie auf der in etwas mehr als zwei Wochen stattfindenden Entwicklerkonferenz I/O vorstellen könnte. Das wollen wir zwar eigentlich nicht glauben, dennoch gibt eine nun aufgetauchte Jelly Bean-Iteration 4.3 erneuten Anlass zum Zweifeln.

Die stets investigativen Kollegen der Android Police haben in ihren Server Log-Files Hinweise auf eine Android-Version 4.3 entdeckt, die die Build-Nummer 4.3 JWR23B trägt — das „J“ darf als eindeutiges Zeichen für eine Jelly Bean-Iteration gewertet werden.

android-4.3-jelly-bean

Dass es sich bei diesen Einträgen, die sowohl das Nexus 4 als auch das Nexus 7 als zugreifende Geräte nennen, nicht etwa um Fälschungen handelt, hat die Android Police anhand der IP-Adressen verifiziert — diese führen zurück zu Google-Mitarbeitern selbst, die bereits in der Vergangenheit auf diese Art und Weise Hinweise auf kommende Android-Iterationen lieferten.

Was Android 4.3 an neuen Features bringen könnten, ist anhand dieser marginal-Informationen natürlich nicht erkennbar, ebenso wenig, wann Google diese Version veröffentlichen könnte. Einige Blogs haben bereits postuliert, dass es ja schlussendlich egal wäre, ob wir auf der I/O nun Key Lime Pie oder 4.3 sehen — solange das Ergebnis in Form der neuen Features stimmt. Außerdem wäre eine kleiner Versionssprung leichter von den Herstellern und CustomROM-Entwicklern auf die Endgeräte zu bringen, als ein Major Release.

Dem können wir uns nur so halb anschließen: Zum einen würde eine Version 4.3 eben nicht die großen neuen Features bringen, wie das bei einem Major Release der Fall wäre, zum anderen wollen wir natürlich nicht sehen, dass Google die Schlagzahl seiner OS-Updates runterregelt, nur weil die Hersteller mit deren Implementation nicht hinterherkommen — das käme ja einer künstlich geschaffenen Fortschrittsbremse gleich.

In diesem Sinne hoffen wir sehr, dass wir auf der I/O dann doch noch etwas Großes zu sehen bekommen und nicht nur das berühmte Klein-Klein. Oder wie seht ihr das — wäre für euch ein kleines Update auf Android 4.3 genug Inhalt für eine Keynote auf der Google I/O? Oder müsste es schon mindestens Limettenkuchen sein?

Android Police [via Mobile Geeks], Dank gilt auch unserem Leser Michael für den Hinweis!

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 8 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel