Artikel empfehlen

Android 4.2: Quellcode in AOSP eingepflegt, Factory Images & SDK veröffentlicht


14.11.2012, 10:42 Uhr

android-4-2-jelly-bean

Gestern war bekanntlich der etwas holprige und sehr kurze Verkaufsstart der neuen Nexus-Geräte Nexus 4 und Nexus 10 – gleichzeitig war es aber auch der Veröffentlichungstermin von Android 4.2. Die zweite Jelly Bean-Iteration wurde vor zwei Wochen offiziell vorgestellt und steht seit gestern Abend auch in Form des Quellcodes und des dazugehörigen SDK für Entwickler zur Verfügung – sowie in Form von Factory Images für die Nexus-Devices bereit.

Mit dem Verkaufsstart eines neuen Nexus-Gerätes läutet Google immer auch den offiziellen Start der aktuellsten Android-Version ein – zum einen, indem der Update-Prozess für ältere Nexus-Geräte angestoßen wird, zum anderen durch die Veröffentlichung des Quellcodes. Nachdem gestern schon einige Galaxy Nexus sowie das Nexus 7 mit der Aktualisierung versorgt wurden und der Rest sich lediglich in Geduld üben muss, hat Google am gestrigen Abend noch den Quellcode von Android 4.2 in das Android Open Source Project (AOSP) eingepflegt, das Android 4.2 SDK veröffentlicht und für die Nexus-Devices die entsprechenden Factory Images veröffentlicht.

Für den Normalnutzer ist diese Nachricht zunächst nicht so aufregend, da die wenigsten mit Quellcode etwas anfangen können. Aber nicht nur Entwickler dürften aufgrund der Meldung einen Freudensprung machen, auch etwas mutigere Besitzer von Android-Geräten dürfen sich freuen, da die Entwickler-Community wie üblich in den nächsten Tagen und Wochen alle nur erdenklichen Smartphones und Tablets mit der aktuellsten Android-Iteration ausstatten wird und das zudem in „Vanilla“-Form, also ohne Anpassungen des UI von Herstellerseite. Wir dürfen uns also in naher Zukunft auf eine neue Custom ROM-Flut freuen, die auch nicht-Nexus-Besitzern die neuesten Features beschert.

Besitzer von Nexus-Geräten, die nicht länger auf das offizielle OTA-Update warten wollen, können Android 4.2 auch in Form eines Factory Images installieren – hier gilt allerdings auch wieder die Warnung, dass bei der Installation sämtliche Daten verloren gehen, ein Backup sollte also dringend angelegt werden.

Alle interessierten Entwickler finden den Quellcode auf der offiziellen AOSP-Seite, das SDK sollte per Update eintreffen, oder kann auf der Android-Developers-Seite heruntergeladen werden – die Factory Images finden sich ebenfalls bei Google.

Quelle: Android Developers Blog [via Androidos.in [2]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.60 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.androidnext.de/news/nexus-4-quellcode/ Nexus 4: Smartphone-Flaggschiff vorerst nicht vom Android-Quellcode abgedeckt

    [...] des AOSP (Android Open Souce Projects) vor sich geht: Zwar ist der Quellcode für Android 4.2 jetzt veröffentlicht, allerdings fehlen bislang die gerätespezifischen Files, um Android für das Nexus 4 und das Nexus [...]

Verwandte Artikel
X
Exklusiv auf androidnext
Sparen beim Online-Shopping
Smartphones & Co. kaufen, Geld zurück erhalten.
ding:0px 10px 10px 10px;float:left;' src='http://static.androidnext.de/120--samsung-galaxy-note-edge-android-5.0.1-video.jpg' />
Samsung Galaxy S5 LTE-A, Note 4 & Note Edge
Android 5.0.1-Update mit Touchwiz-UI in Videos gesichtet