Artikel empfehlen

Aldi-Handy: Samsung Galaxy S Advance nächste Woche bei Aldi Süd


20.11.2012, 15:15 Uhr

samsung.galaxy-s-advance

Leser südlich des Aldi-Äquators, aufgehorcht: Ab Donnerstag kommender Woche nimmt Aldi Süd das solide Mittelklassegerät Samsung Galaxy S Advance inklusive 16 GB MicroSD-Karte für 259 Euro vorübergehend ins Sortiment auf. Doch lohnt sich die Anschaffung? Hier unser Schnellcheck.

Nach dem Galaxy S Plus im letzten Jahr ist das im Sommer veröffentlichte Galaxy S Advance schon der zweite Aufguss des Erfolgsmodells Galaxy S, mit welchem Samsung den Grundstein für seine immer noch anhaltende Vormachtstellung auf dem Smartphone-Markt legte. Von Anfang an als Mittelklasse-Gerät ausgelegt, kann das Galaxy S Advance auch heute noch in dieser Kategorie eingeordnet werden.

Äußerlich ist es dank des zentralen Buttons unter dem Display sofort als Samsung Galaxy-Gerät identifiziert. Sein 4 Zoll großes Super-AMOLED-Display, welches mit 800×480 Pixeln auflöst, ist aber leicht konkav, erinnert also mehr an das Galaxy Nexus. Angetrieben wird das Smartphone von einem NovaThor-Prozessor mit zwei Kernen, die jeweils mit 1 GHz takten, und 786 MB RAM. Der interne Speicher bemisst sich auf 8 GB, kann aber mit der beiliegenden MicroSD-Karte um 16 GB erweitert werden. Die Hauptkamera nimmt Bilder mit 5 MP Auflösung auf, für Videotelefonie steht eine Kamera mit 1,3 MP zur Verfügung. Das weitere Innenleben besteht aus GSM-, HSPA- und WLAN-Modems, GPS, Bluetooth 3.0 und den üblichen Sensoren. Kollege Amir konnte auf dem Mobile World Congress im Frühjahr – damals noch vorab – einen Blick auf das Gerät werfen:


    YouTube-Logo

Das Galaxy S Advance, Serienname GT-I9070, noch mit Android 2.3 „Gingerbread” ausgeliefert. Ein Update direkt auf Jelly Bean ist Gerüchten zufolge in Planung – wir würden uns aber nicht darauf verlassen.

Zum Preis von 259 Euro, zu dem das Galaxy S Advance ab dem 29. November von Aldi Süd angeboten werden wird, hätte man vor kurzer Zeit noch durchaus eine Kaufempfehlung geben können. Doch seit dem Erscheinen des Nexus 4 vergangene Woche müssen sich auch Smartphones, die preislich im Mittelklassesegment angesiedelt sind, mit High End-Hardware messen, und ziehen hierbei meist den Kürzeren. So auch in diesem Fall das Galaxy S Advance. Für nur 40 Euro mehr bietet das Nexus 4 deutlich stärkere Hardware, NFC und eine Updategarantie – wenn man das Gerät denn mal bekommt. Dem kann das Galaxy S Advance lediglich den erweiterbaren Speicher und die garantierte sofortige Verfügbarkeit entgegensetzen. Wer sich nicht auf Googles Play Store verlassen möchte, keine Kreditkarte besitzt oder generell keinen Wert auf die allerneueste Hardware legt, erhält mit Galaxy S Advance nächste Woche aber ein solides Android-Smartphone der unteren Mittelklasse, das übrigens fast in jeder Hinsicht mit dem Samsung Galaxy S3 Mini mithalten kann.

Sind Leser unter euch, die schon ein Galaxy S Advance besitzen? Wenn dem so ist, würdet ihr das Gerät weiterempfehlen? Meinungen bitte in die Kommentare.

Quelle: Mobile Geeks
Katalog-Screenshot: Markensysteme.de

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.00 von 5 - 34 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • http://www.androidnext.de/news/lidl-archos-tablet-101-xs-angebot/ Lidl-Tablet: Archos Tablet 101 XS im Angebot

    [...] sich die Konkurrenz nur auf Süddeutschland, so versucht Lebensmittel-Discounter Lidl in der ganzen Republik sein Glück – mit einem [...]

  • http://www.androider.de/aldi-sud-samsung-galaxy-s-advance-gt-i9070/91722316/ Samsung Galaxy S Advance GT-I9070 bei Aldi Süd, LG Optimus L7 und Archos 10.1 XS bei Lidl – Androider

    [...] Zur Ausstattung gehören 4 Zoll Display (480 x 800 Pixel), 1 GHz Dual-Core-Prozessor, 5 Megapixel-Kamera, 8 GB interner Speicher plus microSD-Kartenslot und 1500 mAh Akku. Es scheint sich hier um die Variante ohne NFC zu handeln. (Mit 270,89 Euro ist allerdings die NFC-Variante für nur ein paar zusätzliche Euro bei Amazon zu haben.) Natürlich kann man auch argumentieren, dass das Nexus 4 nur 40 Euro teurer ist. Genauso wie das S3 Mini ist aber auch das Galaxy S Advance die Option für alle, die ein kleines Smartphone möchten. Die Auswahl ist hier leider nicht sehr groß. Wer aktuelle Technik haben möchte, wird aber sicherlich zum Nexus 4 oder einem anderem Gerät greifen (müssen). [via Androidnext] [...]

Verwandte Artikel