Artikel empfehlen

Micro-SIM: Der neue Standard

Micro-SIM

Jedes Handy, jedes Smartphone und selbst zahlreiche Tablets nutzen SIM-Karten um Telefoniefunktionen zu realisieren und mobile Datenverbindungen herzustellen. Was aber ist eine SIM eigentlich und was hat es mit den neuen Micro-SIMs auf sich, die in immer mehr neuen Smartphone zum Einsatz kommen?

Eine SIM – kurz für Subscriber Identity Module oder „Teilnehmer-Identitätsmodul“ – ist eine auf das Nötigste heruntergebrochene Chipkarte mit Prozessor und eigenen Speicher, über die sich ein Endgerät im Netz des jeweiligen Providers anmeldet und identifiziert. Also so etwas wie der Personalausweis für das Funknetz. Ohne SIM kann man im Regelfall keine Provider-abhängige Telefonie oder Datenverbindung nutzen.

Was ist eine Micro-SIM

Wie die gesamte Mobil- und Elektrotechnik werden auch die SIM-Karten im Laufe der Jahre immer kleinformatiger: Nachfolger der aktuell noch weit verbreiteten sogenannten Mini-SIM ist die Micro-SIM, die nur noch 15 mm lang und 12 mm breit ist (verglichen mit den bisherigen 25 mm x 15 mm). Erstmalig kam eine Micro-SIM 2010 im iPad zum Einsatz, später dann auch im iPhone 4. Inzwischen fordern auch viele Android-Smartphones Micro-SIM-Karten – und dieser Trend wird sich fortsetzen.

Welche Smartphones benötigen Micro-SIM-Karten?

Derzeit sind uns folgende Geräte bekannt, die eine Micro-SIM erfordern.

  • Apple iPhone 4
  • Apple iPhone 4S
  • Apple iPad (alle Varianten mit 3G-Verbindung)
  • HTC One X
  • HTC One S
  • Motorola RAZR
  • Motorola RAZR Maxx
  • Nokia N9
  • Nokia Lumia 800
  • Samsung Galaxy S3

Micro-SIM zuschneiden

Zwar kann man bei seinem Provider jederzeit eine Micro-SIM-Karte ordern, allerdings kann dies zuweilen mit Kosten verbunden sein. Da sich die Mini- und die Micro-SIM aber tatsächlich nur in der Größe des Plastikrandes um den Chip voneinander unterscheiden, lässt sich eine Micro-SIM mit entsprechender Schablone relativ leicht aus einer Mini-SIM selbst herstellen. Vorlagen zum Ausdrucken und Tutorial-Videos findet man im Internet. Wer diesen Vorgang öfter durchführt, für den lohnt sich eventuell sogar die Anschaffung eines entsprechenden Stanzers für wenig Geld, etwa von Amazon.

Micro-SIM-Adapter

Andersherum geht es natürlich auch. Wer nur eine Micro-Sim-Karte besitzt, diese aber in Geräten nutzen will, die auf den regulären SIM-Formfaktor ausgelegt sind, benötigt einen Micro-SIM-Adapter. Dieser ist als Pfennigartikel z.B. bei Amazon zu haben.

Nano-SIM

Mit der Micro-SIM ist das Ende der SIM-Miniaturisierung übrigens noch nicht erreicht: Die Nano-SIM ist mit nur 12,3 mm x 8,8 mm noch einmal 40 Prozent kleiner als die Micro-SIM. Wann diese serienmäßig zum Einsatz kommen wird, steht aber noch nicht fest.

Links zur Micro-SIM

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook



Artikel zum Thema

Samsung Region-Lock: Per Update auch für alte Galaxy S3 und Note 2? [Gerücht]


04.10.2013, 10:47 Uhr
Seit einer Woche wird über eine mutmaßliche Regionen-Sperre im neuen Galaxy Note 3 berichtet und diskutiert, die es verbietet, ohne Weiteres eine SIM-Karte aus einer fremden Region in einem in Europa erworbenen Gerät zu benutzen. Zwar hat Samsung dies dementiert, inzwischen häufen sich aber Meldungen enttäuschter Nutzer, die diese Sperre aktuell auf ihren Geräten dennoch erleben. Heute nun kommt es noch schlimmer: Ein Samsung-Mitarbeiter hat durchblicken lassen, dass die abstruse Maßnahme Samsungs über ein künftiges Software-Update auch auf alte Galaxy S3- und Note 2-Geräte gebracht werden könnte.Weiterlesen


Telekom Xtra Card: Kostenlose Zweit-SIM für's beste Netz [Deal] [Update]


10.09.2013, 16:05 Uhr
Zweit-SIM für's Tablet gefällig? Oder muss das Smartphone des Nachwuchses oder der Oma noch bestückt werden? Die Telekom offeriert zurzeit SIM-Karten für ihr Prepaid-Angebot Xtra Card nicht nur kostenlos, sondern schenkt euch sogar noch ein kleines Startguthaben und die Möglichkeit, jeden Monat eines von 5 Top-Smartphones zu gewinnen.Weiterlesen


Sicherheitslücke bei SIM-Karten: 750.000 Mobiltelefone durch fehlerhafte Verschlüsselung gefährdet


22.07.2013, 16:42 Uhr
Eine neue Sicherheitslücke ist aufgetaucht. Diesmal betrifft sie allerdings nicht ein bestimmtes mobiles Betriebssystem, sondern die in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommenden SIM-Karten: Durch einen Trick können Hacker die volle Kontrolle über Karten mit dem alten DES-Standard übernehmen und somit SMS verschicken, Anrufe tätigen und sogar Zahlungen vornehmen, ohne dass der Nutzer es bemerkt.Weiterlesen


ASUS Fonepad: Tablet mit Telefonfunktion kann vorbestellt werden


04.03.2013, 16:02 Uhr
Mit dem ASUS Fonepad und dem Galaxy Note 8.0 wurden auf dem MWC zwei Tablets präsentiert, mit denen man auch telefonieren kann. Nachdem das ersteres bereits vorbestellt werden kann, wird nun auch das Fonepad bei einem ersten Online-Händler gelistet.Weiterlesen


MySimShare: Service zum Verleih von SIM-Karten kurz vor dem Start


15.06.2012, 11:41 Uhr
Wir androidnext-Redakteure haben an sich ja ein tolles Leben: Mal berichten wir aus Las Vegas, mal besuchen wir Barcelona – ist zwar mit viel Arbeit verbunden, macht aber auch jede Menge Spaß. Einziger Haken an der Reisetätigkeit sind die nach wie vor bestehenden Schwierigkeiten, im Ausland unkompliziert an bezahlbare Telefonie- und Datentarife für eine kürzere Verweildauer zu kommen. Der bald startende Dienst MySimShare könnte da Abhilfe schaffen, denn damit lassen sich für die Dauer des Urlaubs oder des Business-Trips entsprechende SIM-Karten einfach mieten.Weiterlesen


Google SIM-Karten in Spanien: Es muy sorprendente! [Update: Fake]


24.09.2011, 00:21 Uhr
Kurz nachdem Google endlich auch in Europa begonnen hat Google Voice zu testen, gibt es nun eine deutlich größere Überraschung: In Spanien sind SIM-Karten von Google aufgetaucht. Diese SIM-Karten wurden an spanische Google-Mitarbeiter verteilt – was allerdings genau mit diesen Karten beabsichtigt wird, ist nicht ganz klar.Weiterlesen