Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S4: 10 Tipps & Tricks zum Flaggschiff-Smartphone


08.05.2013, 14:46 Uhr

samsung-galaxy-s4-androidnext

Das Samsung Galaxy S4 ist frisch auf dem Markt – Zeit wird’s, ein paar Tipps und Tricks zu dem Gerät zusammenzutragen, die wir im Testzeitraum aufgetan haben, um Neueinsteigern einen kleinen Überblick über all die versteckten oder zumindest nicht ganz so gut sichtbaren Features zu bieten, die das Galaxy S4 besitzt.

Tipps & Tricks im Video (Teil 1)


    YouTube-Logo

Tipp 1: Kamera vom Lockscreen starten

Wenn es eine App gibt, die man meist besonders schnell starten will, ist es die Kamera. Leider hat Samsung im Vergleich zum Vorgänger mehrere Möglichkeiten entfernt, um die App direkt vom Sperrbildschirm zu starten. So geht’s trotzdem:

samsung galaxy s4 lockscreen settings

Unter EinstellungenMein GerätSperrbildschirm erst die Option Mehrere Widgets aktivieren, dann unter Sperrbildschirm-Widgets die Option Bevorzugte Apps oder Kamera zunächst per Schalter aktivieren, schließlich auf denselben Menüpunkt tappen, Kamera wählen und speichern. Ja, es ist so kompliziert.

samsung galaxy s4: kamera vom sperrbildschirm starten

Der Lohn für die Mühe: Fortan kann man vom Sperrbildschirm aus die Kamera-App direkt starten, indem man auf die obere Hälfte des Bildschirms tappt und nach links wischt. Wischt man nach rechts, kann man übrigens die von Android 4.2.2 gewohnten Lockscreen-Widgets einrichten und nutzen.

Tipp 2: Schnellere Reaktion des Home-Buttons durch Deaktivieren von S Voice

Wer auf Samsungs Siri-Pendant, den Sprachassistenten S Voice, verzichten kann, sollte ihn deaktivieren. Man spart so nicht nur ein bisschen Systemressourcen, sondern erreicht auch eine etwas schnellere Reaktionsgeschwindigkeit nach dem Druck auf den Home-Button. Grund: Bei einem doppelten Druck auf Home startet S Voice – wenn das Programm nicht mehr aktiv ist, muss das System nicht mehr „lauschen“, ob noch ein zweiter Tastendruck geschieht.

samsung galaxy s4: s voice deaktivieren

S Voice deaktiviert man, indem man sich in EinstellungenOptionen begibt und dort den Anwendungsmanager aufruft. Nun zweimal nach links wischen, sodass man „alle“ Apps sieht. Nach S Voice suchen, den Eintrag antappen und schließlich Deaktivieren wählen (falls Updates installiert sind, müssen diese unter Umständen vorher deinstalliert werden, bevor die Deaktivierungs-Option erscheint). Die Warnung bestätigen und das Gerät neustarten – schon reagiert der Home-Button deutlich schneller.

Tipp 3: App-Ordner im Dock

samsung galaxy s4 touchwiz ordner dock

Die TouchWiz-Oberfläche ist flexibler als man denkt, manchmal aber auch etwas umständlich. Was viele nicht wissen: Man kann im Schnellstartdock an der unteren Leiste des Homescreens Ordner unterbringen, in denen sich jeweils mehrere App-Icons befinden. Das geht aber leider nicht wie in Standard-Android, indem man einfach ein Icon auf ein anderes zieht. Die Vorgehensweise ist leider etwas umständlich:

samsung galaxy s4 homescreen ordner dock

Zuerst drücken wir auf eine freie Stelle am Homescreen länger und wählen die Option Ordner. Nachdem wir einen Namen für den Ordner eingeben haben und dieser auf dem Homescreen erscheint, können wir beliebige Apps hineinziehen (Langdruck auf das Icon im Drawer und dann auf den Ordner ziehen). Den fertigen Ordner kann man dann ebenfalls per Drag&Drop ins Dock ziehen und damit gegebenenfalls ein anderes Icon ersetzen.

Tipp 4: Akkuanzeige in Prozent

samsung galaxy s4 prozent

Nutzer, die an „Battery Angst“ leiden, werden es bevorzugen, wenn in der Benachrichtigungsleiste stets der Akkustand in Prozent angezeigt wird, anstatt nur über den altbekannt-schnöden grünen Balken. Die Option findet sich unter EinstellungenMein GerätAnzeigeAkkustand in Prozent.

Tipps & Tricks im Video (Teil 2)


    YouTube-Logo

Tipp 5: Tastatur mit Swype-artiger Wischfunktion

Wer die vorinstallierte Samsung-Tastatur verwendet, ärgert sich vielleicht, dass diese keine Funktion zur Worteingabe per Wischbewegung enthält, so wie es Swype, SwiftKey Flow und die Android-Standardtastatur tun. Und er irrt sich damit. Denn Samsung hat eine solche Funktion durchaus integriert – nur eben nicht standardmäßig aktiviert … warum auch immer.

samsung galaxy s4 wischtastatur

Aktivieren kann man die Wischtastatur über das Zahnrad-Symbol in der Tastatur. In den sich öffnenden Einstellungen wählt man die etwas irreführend benannte Option „Durchgehende Eingabe“. Und fertig: Wischen is possible.

Tipp 6: 13 MP-Kamera voll ausnutzen

samsung galaxy s4 foto-app bildformat einstellen

Das Samsung Galaxy S4 besitzt eine 13 MP-Kamera. Standardmäßig werden diese 13 MP allerdings gar nicht ausgereizt, denn Samsung stellt die Auflösung von 4128 x 2322 (9,6 MP) als Standard für die Knipserei ein, weil dies dem 16:9-Bildformat des Displays entspricht. Wer Bilder mit 13 MP aufnehmen will, öffnet die Foto-App, drückt die Menü-Taste und wählt EinstellungenAuflösung. Hier muss man die Option 4128 x 3096 (13 MP) auswählen. Wermutstropfen: Die Fotos sind im 4:3-Format und werden auf dem Screen nicht mehr im Vollbild dargestellt. Dafür sind im Foto mehr Bildinformationen enthalten – wer will, kann die Bilder ja später immer noch zurechtschneiden.

Tipp 7: Einstellungen schneller erreichen mit Quick-Toggles

Die Schnelleinstellungsleiste ist eine der besten Features von Samsung TouchWiz-Oberfläche. Zieht man die Benachrichtigungsleiste herunter, kann man schnell WLAN, Bluetooth und so weiter über zugehörige Schaltflächen aus- und wieder einschalten. Weniger bekannt ist allerdings, dass man diese Schaltflächen auch mit einem Langdruck nutzen kann, um in das passende Einstellungsmenü zu kommen. Beispiel: Man möchte sich in ein neues WLAN einklinken – einfach die Benachrichtigungsleiste herabziehen und den Finger auf der WLAN-Schaltfläche ruhen lassen, schon landet man im WLAN-Einstellungsmenü.

samsung-galaxy-s4-quicktoggles

Das klappt natürlich auch mit jedem anderen Button aus der Schnelleinstellungs-Leiste bzw. Dropdown-Liste.

Tipp 8: Realistischere Farben

Nicht jeder mag die knalligen Farben des Super AMOLED-Displays im Galaxy S4, insbesondere wenn man vorher ein Gerät besaß, das mit einem LCD-Screen ausgestattet war. Die Bildschirmexperten von Displaymate haben in ihrer Untersuchung des Galaxy S4 herausgefunden, dass der so genannte Movie Mode am ehesten einem realistischen Farbbild entspricht. Wer also die knalligen Farben des Samsung Galaxy S4 im Auslieferungszustand nicht mag, wirft einen Blick in Einstellungen ⇒ Mein Gerät ⇒ Anzeige ⇒ Bildschirmmodus. Dort lassen sich verschiedene Vorstellungen zur Farbkalibrierung wählen, unter anderem besagter Modus, der auf deutsch Video heißt.

Tipp 9: Kontakte schneller anrufen und SMS-Nachrichten verschicken

Für alte Samsung-Hasen keine Neuigkeit, aber für einige TouchWiz-Neulinge sicher trotzdem wissenswert: Aus der Kontakte-App heraus kann man sehr einfach Kontakte anrufen oder ihnen eine Kurznachricht schicken. Zu diesem Zweck tappt man den Kontakt an und wischt nach links (SMS/MMS) oder rechts (Anruf).

samsung-galaxy-s4-kontakte-telefon-app

Aus der Telefon-App heraus ist es zudem sehr einfach, Kontakte zu finden und einen Anruf abzusetzen. Dazu einfach den Namen des gewünschten Kontaktes im T9-Stil über die Zahlen-Tastatur eintippen. Wenn ich etwa meinen Kollegen Amir anrufen will, tippe ich A-M-I-R (also 2-6-4-7) und schon wird mir sein Name angezeigt. Funktioniert nicht nur mit Vor-, sondern auch mit Nachnamen.

Tipp 10: Schnellere Animationen

Ein immerhin subjektiv schnelleres Betriebssystem erhält man, indem man die Animationsgeschwindigkeiten von Android erhöht, etwa wenn eine App gestartet oder minimiert wird. Die entsprechenden Optionen finden sich in einem versteckten Entwickler-Menü.

samsung-galaxy-s4-developer-options

Wie kommt man dahin? Unter EinstellungenOptionenInfo zu Gerät gibt es einen ausgegrauten Kasten mit der Buildnummer. Auf diesen Kasten muss man siebenmal schnell hintereinander tappen, dann werden im übergeordneten Menü (EinstellungenOptionen) die Entwickler-Optionen freigeschaltet. In denen kann man viel Blödsinn anstellen (Tipp: Lasst es bleiben), wir interessieren uns aber für die Einträge Windows-Animationsgröße, Übergangs-Animationsgröße und Animator-Dauerskala. Die Werte kann man jetzt nach eigenem Gusto auf 0,5 herabsetzen oder gar komplett ausschalten. Wer Zeit hat und seidenweiche Animationen genießen möchte, kann die Werte natürlich auch hochstellen.

Bonus: Kurztipps

Folgende Tipps haben in unsere Liste nicht mehr hineingepasst, sollen aber trotzdem nicht unerwähnt bleiben:

  • Wer ein bisschen mehr Speicherplatz haben will, kann Samsungs Demo-Video löschen und so knapp 100 MB hinzugewinnen. In der Eigene Dateien-App auf Alle Dateien gehen und in den Ordner SamsungVideo wechseln. Dort länger auf die Datei helicopter.mp4 drücken und löschen.
  • Der App-Drawer in Samsungs Benutzeroberfläche listet die installierten Anwendungen – warum auch immer – nicht alphabetisch. Das lässt sich allerdings flott ändern: Im App-Drawer auf die Menü-Taste drücken, Anzeigetyp wählen und Alphabetisches Raster antappen, schon sind die Apps in alphabetischer Reihenfolge gelistet.
  • Man kann die Google Now-Suche schnell starten, wenn man sich auf dem Homescreen befindet und die Menü-Taste gedrückt hält.
  • In den Samsung Apps finden sich gelegentlich Anwendungen und Spiele, die gegenüber den Angeboten im Play Store deutlich günstiger oder gar kostenlos sind. Aktuell etwa das Rennspiel Need for Speed: Most Wanted. Es lohnt sich, da gelegentlich hinein zu schauen.
  • Der Begrüßungstext auf dem Lockscreen („Life Companion“) lässt sich ändern. EinstellungenMein GerätSperrbildschirmSperrbildschirm-WidgetsPersönliche Nachricht bearbeiten.
  • Screenshots erstellen funktioniert mit der Tastenkombination Home + Power, die man ca. 1 Sekunde gedrückt halten und gleichzeitig loslassen muss. Alternativ kann man auch eine Wischgeste nutzen: EinstellungenMein GerätBewegungen und GestenBewegung der Handfläche aktivieren, danach auf ebendiesen Menüpunkt tappen und Screenshot erstellen aktivieren. Fortan kann man mit der Handkante horizontal über den Bildschirm wischen und erstellt auf diese Weise flugs einen Screenshot.

Haben euch die Tipps geholfen? Habt ihr noch weitere Tricks zum Samsung Galaxy S4, die wir vergessen haben? Lasst es uns und andere Leser wissen. Ab damit in die Kommentare.

Wer noch keine Tipps braucht, weil er noch schwankt, ob er sich das Gerät überhaupt zulegen will, sollte unseren Samsung Galaxy S4-Test lesen.

>> Samsung Galaxy S4 bei Amazon
>> Samsung Galaxy S4 mit Vertrag: Telekom | O2

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.72 von 5 - 226 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel