Artikel empfehlen

Google Now: Mobile Suche, neu definiert

Google-Now

Eines der großen neues Features von Android 4.1 „Jelly Bean“ ist der Suchassistent Google Now. Basierend auf dem Google Knowledge Graph und verknüpft mit Daten, die Google vom Nutzer sammelt, liefert die Funktion dem Nutzer personalisierte und standortbezogene Informationen, hübsch aufbereitet, auf das Android-Smartphone.

Funktionsprinzip von Google Now

Google Now präsentiert dem Nutzer allgemeine Informationen, wie zum Beispiel das Wetter am jeweiligen Standort oder auch die aktuelle Verkehrslage, in Form von ansehnlich gestalteten, Karten. Außerdem liest App die nächsten Termine aus dem Google Kalender aus, um diese in Verbindung mit Flugplänen, Wetterinfos oder auch Location-Tipps (Restaurants, Bars, Museen, etc.) anzuzeigen. Darüberhinaus bietet Google noch weitere Karten, die automatisch auf Basis des Nutzerverhaltens und dessen Suchanfragen erstellt werden. Wer sich über die Google-Suche etwa einen Kurs zur Währungsumrechnung heraussucht, erhält diese unter Umständen auch als Karte in Google Now. Alle Karten werden zeit-, ort- und situationsabhängig angezeigt, der Nutzer wird zudem über neue Karten per Android-Benachrichtigung informiert.

Auch häufige Suchanfragen werden von Google Now verarbeitet, beispielsweise um automatisch aktuelle Sportergebnisse anzuzeigen. Die App nutzt dafür den Google Knowledge Graph, eine semantische Suchfunktion, die in der Lage ist, verwandte Inhalte miteinander zu verknüpfen und zu gruppieren.

Google Now benutzen

Wer über ein Android-Smartphone oder -Tablet mit Software-Tasten verfügt, kann die Kartenübersicht von Google Now aufrufen, indem er vom „Home“-Button nach oben wischt. Alternativ kann man auch auf das Google-Suchfeld tappen.

Verfügbarkeit von Google Now

Google Now ist an sich ein exklusives Feature von Android 4.1 „Jelly Bean“. Inzwischen gibt es dank der Modder-Community aber auch Portierungen des Features auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Der volle Funktionsumfang von Google Now ist überdies bislang nur in den USA nutzbar, auch funktioniert die Anwendung – vor allem deren Sprachein- und -ausgabe – vorerst nur in englischer Sprache befriedigend.

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 3.64 von 5 - 25 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook



Artikel zum Thema Google Now

Google Now: Flugpreisüberwachung und andere experimentelle Features bereits jetzt aktivieren [Root]


24.09.2014, 12:30 Uhr
Gestern berichteten wir bereits darüber, dass Google Now künftig auch die Überwachung von Flugpreisen künftig übernimmt und Preisnachlässe als Karten anzeigt. Zwar ist das Feature noch nicht offiziell eingeführt worden, doch gibt es bereits jetzt auch hierzulande über Umwege die Möglichkeit, die Funktion zu aktivieren. Erforderlich ist hierbei allerdings Root-Zugriff, ebenso wie ein kleines Utility mit dem Namen „UnleashTheGoogle“, mit der man auch einige andere experimentelle Funktionen freischalten kann.Weiterlesen


Google Now: Digitaler Assistent informiert über gesunkene Flugpreise


23.09.2014, 13:32 Uhr
Google Now dürfte jedem Leser ein Begriff sein. Der intelligente Assistent erfährt regelmäßig Pflege aus Mountain View und wird im Alltag immer nützlicher. Die aktuellste Neuerung: Eine neue Karte informiert den Nutzer über Preisnachlässe bei vorher gesuchten Flügen. Bislang taucht dieses Feature nur vereinzelt in den USA auf. Ob Google seinen „Flight Price Monitor“ auch hierzulande anbieten wird, ist unklar.Weiterlesen


Google-Sprachsuche: Mehrere Sprachen gleichzeitig, „OK Google Everywhere“ auch auf Deutsch


15.08.2014, 11:00 Uhr
Google hatte vor Wochen zwei neue Funktionen für seinen smarten Assistenten Google Now, genauer gesagt die unmittelbar damit verknüpfte Sprachsuche, angekündigt. Zum einen handelte es sich um die Möglichkeit, das Hotword „OK Google“ auf jedem Bildschirm zu verwenden. Zum anderen wird stufenweise ein Feature freigegeben, mit dem die Google-Suche mehrere Sprachen gleichzeitig erkennen kann.Weiterlesen


Google kauft Emu: Intelligenter Messenger könnte in Hangouts integriert werden


07.08.2014, 15:38 Uhr
Google hat das Startup hinter dem Messenger Emu gekauft. Die intelligente Kommunikations-App erkennt in Gesprächen Termine, Verabredungen und ähnliches und bietet dazu erweiterte Optionen und Informationen an. Es liegt nahe, dass Google damit seine abgeleiteten Events aus Gmail komplementieren wird, um auch Information aus Hangouts in Google Now darzustellen.Weiterlesen


Google Suche: Version 3.6 aktiviert Deep Linking und bereitet umfassende Sprachsteuerung vor [APK-Download]


07.08.2014, 12:01 Uhr
Neben Google Play Music hat auch die Google Suche-App am gestrigen Update-Mittwoch eine Aktualisierung auf Version 3.6 erhalten. Neben einigen behobenen Fehlern und Deep Links in installierte Apps bringt dieses keinerlei sichtbare Neuerung, bereitet aber offenbar die umfangreiche Benutzung des Smartphones oder Tablets über Sprachbefehle vor.Weiterlesen


Google Now: Zeigt Hotelreservierungen und interessante Orte in der Nähe


30.07.2014, 12:07 Uhr
Google Now bekommt ein neues Feature: Ab sofort begleitet der virtuelle Sprachassistent den Nutzer auch in den Urlaub und versorgt die Reisenden mit Infos zu Hotels, Restaurants und anderen Freizeitangeboten in der Nähe des jeweils gebuchten Hotels. Damit das Tool weiß, wohin die Reise geht, greift es allerdings auf die Buchungsbestätigungen der Destinationen zu – sofern diese an das GMail-Konto gesendet wurden.Weiterlesen


nowPaper: Wallpaper-App bringt Hintergründe im Google Now-Design


18.07.2014, 12:15 Uhr
Lust auf ein wenig Abwechslung am Homescreen? Der immer gleiche Hintergrund wird schon langweilig? Wer sich angesprochen fühlt, für den haben wir einen Geheimtipp: Eine neue App namens nowPaper bringt optisch ansprechende Hintergründe im Google Now-Stil auf das Smartphone. Die App steht ab sofort zum Preis von 0,71 Euro im Play Store bereit.Weiterlesen


Commandr: „Notiz an mich“ für Smartphone-Steuerung per Sprachbefehl nicht mehr nötig


14.07.2014, 12:53 Uhr
Commandr, die kürzlich von uns vorgestellte Erweiterung für Google Now, hat nun ein bedeutendes Update erhalten. Fortan wird nicht mehr der Umweg über die „Notiz an mich“-Funktion benötigt, um einen personalisierten Sprachbefehl an das Smartphone weitergeben zu können. Somit wird es noch einfacher, das Smartphone per Sprachbefehl steuern zu können.Weiterlesen


Commandr: Google Now-Sprachbefehle zum Ein- und Ausschalten von WLAN, GPS, Bluetooth & mehr verwenden


07.07.2014, 14:59 Uhr
Google Now mag zwar schon einige beeindruckende Kunststücke vollbringen können, doch um als ultimativer Sprachassistent fungieren zu können, fehlen der App noch einige grundlegende Features. Dazu zählt unter anderem das Ein- und Ausschalten von Verbindungen wie zum Beispiel GPS oder Bluetooth - genau diese Lücke schließt Commandr und erlaubt mithilfe von Tasker auch das beliebige Hinzufügen von System-Toggles nach Bedarf. Weiterlesen


Okay Google Everywhere: Einfacher Trick schaltet neues Feature sofort frei


04.07.2014, 10:22 Uhr
Mehr und mehr Nutzer erhalten derzeit die Möglichkeit, die Sprachsuche von Google Now noch komfortabler zu nutzen: Nicht mehr nur in der Google Suche-App und im Google Now Launcher können Befehle mit dem Hotword „Okay Google“ aktiviert werden, sondern auch in anderen Apps und sogar vom Lockscreen aus. Mit einem einfachen Trick kann man die Funktion sofort nutzen – mit Einschränkungen.Weiterlesen