Artikel empfehlen

Stay Mayor: Kurioses Spiel um Crack-rauchenden Bürgermeister von Toronto. Moment, … was?


27.06.2013, 16:57 Uhr

stay-mayor

Der Bürgermeister von Toronto hat Crack geraucht! Diesen Vorwurf musste sich Rob Ford im Mai gefallen lassen, nachdem ein Video aufgetaucht war, dass ihn beim Ausüben dieses exzentrischen Hobbies zeigen soll. In dem Spiel Stay Mayor hat der geneigte Spieler nun die Möglichkeit, in die Rolle Fords zu schlüpfen und die Veröffentlichung des Videos zu verhindern – unter Einsatz von Fried Chicken, Footballs und des guten Geschmacks.

Zur Vorgeschichte: Im Mai gab es in Toronto einen Skandal um den amtierenden Bürgermeister Rob Ford, der hierzulande maximal am Rande Beachtung fand. Mehreren News-Seiten wurde ein Video angeboten, in dem Ford angeblich beim Rauchen einer Crack-Pfeife zu sehen war. Veröffentlicht wurde dieses Video allerdings nie, da der Besitzer des Videos einen hohen Preis dafür verlangt hat, den keine der Publikationen zu zahlen bereit war. Die Webseite Gawker ist zwar auf die Idee gekommen, das Geld in einer Crackstarter genannten Crowdfunding-Kampagne zu sammeln, allerdings war noch vor Erreichen der angestrebten Summe das Video urplötzlich nicht mehr zu haben. Der umgehend aufkeimende Verdacht, dass Rob Ford, der in der Vergangenheit bereits mehrfach durch ähnliche Eskapaden in der Kritik stand, eine höhere Summe für das Video geboten hatte, konnte allerdings nie bestätigt werden.

stay-mayor-screenshot-1

Dieses Politikum haben die Entwickler der in Toronto sitzenden Spieleschmiede Extra! Extra! Games als Basis für ihr neues Spiel Stay Mayor genommen. In dem Spiel schlüpft man in die Rolle von Rob Ford und muss mehr Geld einsammeln als die Gawker-Kampagne, die immerhin 201.255 Dollar aufgebracht hat. Beim Versuch, 300.000 Dollar einzusammeln, um Bürgermeister zu bleiben, muss der Spieler dabei vor einer blutrünstigen Meute von Pressevertretern weglaufen und im Weg stehenden Kameraleuten sowie Crackpfeifen ausweichen, die ihn ansonsten ausbremsen. Als Waffe stehen dem Cartoon-Bürgermeister eine begrenzte Anzahl Footballs zur Verfügung, mit denen der Weg freigeworfen werden kann.

Durch Aufsammeln von Fried Chicken-Eimern wird der Football-Vorrat wieder aufgeladen und dem Bürgermeister ein kleiner Geschwindigkeitsschub verpasst. Beschleunigend wirkt auf den grotesk überzeichneten Comic-Bürgermeister natürlich auch das Einsammeln von Geld.

stay-mayor-screenshot-2

Stay Mayor ist das Spieledebüt der Firma Extra! Extra! Games, die sich darauf spezialisieren wollen, themenbezogene Spiele zeitnah an den Start zu bringen. Die erste Version des Spiels wurde dann auch in nur 2 Wochen entwickelt. Diese kurze Entwicklungszeit sieht man dem Spiel dann leider auch an – während die überzeichnete Comicgrafik noch durchaus vertretbar ist, wirken das Gameplay sowie die ungenaue Steuerung ziemlich unausgereift. Aber dies ist durchaus mit der Ausrichtung der Firma zu vereinbaren – man nimmt sich eben nicht die Zeit, um ein hochpoliertes Spiel zu zaubern, das auf lange Sicht begeistern kann, sondern will schnell Spieler einsammeln, solange der entsprechende Skandal noch im Bewusstsein der Öffentlichkeit herumschwirrt – dabei soll das Spiel dann für kurzweiligen Spaß sorgen, was Stay Mayor durchaus gelingt. Der Kuriositätenwert des Games ist obendrein unbestreitbar.

Stay Mayor steht kostenlos im Google Play Store zum Download bereit, benötigt Android 2.2 oder höher, der vollschlanke Bürgermeister bringt immerhin 26 MB auf die Waage.

Download: Stay Mayor (kostenlos)
Stay Mayor (kostenlos) qr code

[via CTVnews]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 2 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel