Artikel empfehlen

Ravensword – Shadowlands: Optisch beeindruckendes RPG im Skyrim-Stil erschienen


22.03.2013, 15:08 Uhr

Shadowlands: Ravenshield

Rollenspieler am PC und der aktuellen Konsolengeneration sind Ende 2011 um Skyrim nicht herumgekommen, dem fünften Teil der Elder Scrolls-Saga. Nun schickt sich ein neues RPG an, das Spielerlebnis des von vielen Fans beinahe kultisch verehrten Open World-Rollenspiels unter Android nachzubilden: Ravensword – Shadowlands.

Ich persönlich bin ja nicht der Auffassung, dass ein Smartphone die perfekte Plattform für Spiele, mal abseits vom Zeitvertreib in der U-Bahn, sind. Ein episches Rollenspiel wie Skyrim, an dem ich als grundsätzlich perfektionistischer Spielertypus jeden Winkel erforschen muss, um ja kein Detail zu verpassen, könnte ich niemals am Smartphone spielen: In Fünfminutenhäppchen zerhackstückeltes Spielerlebnis, das zu kleines Display, eine trotz aller technischen Innovation immer noch suboptimale Grafik, Daumen, die den Bildschirmen verdecken und ein Geräte-Akku, der durch die Performance-intensive Grafik empfindlich gestresst wird.

ravensword shadowlands

Aber es gibt ja auch einen anderer Spielertypus, der mit solchen Voraussetzungen kein Problem hat. Und wohl vorzugsweise an diesen richtet sich das nagelneue Ravensword: Shadowlands, das von Crescent Moon Games entwickelt wird – jenem Spielestudio, das uns kürzlich auch schon mit dem spaßigen Slingshot Racing erfreut hat.

Das Rollenspiel wartet mit einer Grafik auf, die dank schicker Shader-Effekte für ein Mobile Game relativ beeindruckend ist und nicht zuletzt aufgrund der wechselbaren First- und Third-Person-Perspektive stark an die letzten beiden Elder Scrolls-Teile Skyrim und Oblivion erinnert.

ravensword shadowlands

Statt Drachen sind hier jedoch – unter anderem – Dinosaurier als Genre-obligates Gewürm und Schwertfutter integriert. Auf hübsch animierten Pferden kann man durch die Welt reiten; mit Waffen oder Magie bezwungene Feinde fallen dank Ragdoll-Physik korrekt in sich zusammen.

ravensword shadowlands

Und schließlich liegt noch jede Mage Tand und Plunder in der Welt herum, den es zu finden und anzuprobieren gilt. Na, wenn das mal nicht nach einer gelungenen Kombination für Rollenspiel-Fans klingt. Hier der offizielle Trailer:

Preislich schlägt das Vergnügen zwar mit happigen 5,37 Euro zu Buche. Einen Core-Gamer juckt der „Heiermann“ aber wenig – der freut sich stattdessen, dass er jetzt auch in der U-Bahn grinden, looten und tjostieren kann und hat, wenn man den ersten Kommentaren im Play Store Glauben schenken mag (derzeitige Durchschnittswertung 4,4 von 5), jede Menge Spaß dabei.

Habt ihr Ravensword: Shadowlands schon gezockt? Falls ja – wie sind eure Eindrücke von dem Spiel? Sagt’s uns – in den Kommentaren.

Download: Shadowlands: Ravensword (5,37 Euro)
Shadowlands: Ravensword (5,37 Euro) qr code

[via Phandroid]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.29 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel