Artikel empfehlen

Frostbite Engine: Battlefield 4-Grafikgerüst kommt auf mobile Geräte


16.05.2013, 15:34 Uhr

Battlefield_4_Frostbite

Mit der Frostbite Grafik-Engine feiert Electronic Arts aktuell große Erfolge: Top-Titel wie Battlefield 3 wurden dank der Version 2.0 des Grafikgerüsts mehr als ansehnlich, der nicht minder imposante Nachfolger Battlefield 4 sowie die kommenden Sequels zu Dragon Age und Mass Effect werden von Version 3.0 der Engine befeuert. Und ebendiese wird auch einen mobilen Ableger bekommen — Frostbite Go soll Zocken auf Android-Smartphones noch schöner machen.

Das die Macher namhafter Grafikengines Smartphones und Tablet längst als lukrative und lohnenswerte Plattformen für ihre ursprünglich auf dem PC und den Konsolen beheimateten Produkte entdeckt haben, ist spätestens seit der Ankunft der Unreal Engine in mobilen Geräten bekannt. Und so überrascht es zwar nicht weiter, dass nun auch EA seine Frostbite Engine für iOS und Android fit machen möchte.

Was genau Frostbite Go im Ergebnis leisten wird können, bleibt abzuwarten — wer nun gehofft hate, dass wir bald BF4 in derselben Grafikpracht wie auf einem High End-PC auf dem Nexus 7 werden zocken können, der sollte seine Erwartung besser dämpfen. Zwar bezeichnet EA das Ganze selbst als sein aktuell „most exciting“, also aufregendstes, Projekt; bis zur optischen Opulenz von aktuellen PCs und Konsolen fehlt den Smartphones und Tablets dieser Generation aber trotz Octa Core-Chipsätzen natürlich noch einiges an Potenz.

Offen bleibt auch, wie EA Frostbite Go platzieren möchte — aus der Aussage, dass sie vor allem „EAs Entwicklern erlauben soll, die Frostbite-Experience auch auf Mobilgeräte zu bringen“, schwingt das Vorhaben mit, die Engine zunächst nur Inhouse zu verwenden und nicht etwa an Dritt- und Indie-Entwickler zu lizenzieren. Der derzeit nicht gerade gute Ruf, den EA als Publisher allgemein und vor allem hinsichtlich seiner mobilen Games ob aggressiver In-App-Purchases und häufiger technischer Probleme mit den eigenen Titeln bei den Spieler genießt, dürfte die Freude über Frostbite Go also erstmal wieder etwas dämpfen.

Wann Frostbite Go auf die Android-Geräte losgelassen wird, ist nicht bekannt; Battlefield 4, dass wie erwähnt mit der Frostbite 3.0-Engine läuft, soll im Herbst für PC und Konsolen erscheinen.

Quelle: Frostbite [via engadget]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel