Artikel empfehlen

Swype: Wischtastatur endlich auch im Play Store


24.04.2013, 13:35 Uhr

Swype

Trotz Swiftkey oder Touchpal bleibt Swype nicht nur für einige androidnext-Redaktionsmitglieder die erste Wahl in Sachen alternativer (Wisch-) Tastaturen fürs Android-Smartphone. Bislang war die Software nur als Beta-Version direkt von der Entwickler-Homepage herunterzuladen (oder als Lizenz-Software auf einzelnen Geräten vorinstalliert); seit heute nun kann Swype als kostenlose Demo oder günstige Vollversion im Play Store bezogen werden.

Swype goes Mainstream — in doppelter Hinsicht: Ab sofort steht Version 1.5 der feinen Alternativ-Tastatur, die uns in einer Pionierleistung das Wischen statt des mühevollen Tippens auf die Touchscreens brachte, für aktuell 76 Cent im Play Store bereit. Dieser Einführungspreis ist zeitlich begrenzt; wann Entwickler Nuance die Anschaffungskosten anzuheben gedenkt, ist nicht bekannt. Für einen Preis von unter einem Euro können wir den Kauf zwar uneingeschränkt empfehlen — zumal vergleichbare Konkurrenzprodukte wie SwiftKey locker mal 3 Euro teurer sind —, wer dennoch vor der Investition testen möchte, der darf auch eine kostenlose 30-Tage-Version ausprobieren.

Neu in Swype 1.5 ist die Unterstützung der sogenannten „living language“: Die Macher wollen registrieren, wenn zahlreiche Nutzer bislang nicht in der Wortvorhersage implementierte Wörter schreiben und diese dann nachträglich integrieren — wir freuen uns also bald auf Wortvorschläge à la YOLO, Komasutra, Wulffen und Swag, um so noch präziser WhatsApp-en (wäre auch ein feiner Neuzugang) zu können, was wir gerade empfinden.

Neben diesem Punkt und der hervorragenden Wischfunktion überzeugt Swype auch durch ein eigenes Wörterbuch in der Cloud, die Möglichkeit Facebook-, Twitter- und Gmail-Accounts für die Integration der Kontaktnamen mit der App zu koppeln, verschiedene Tastatur-Themes, 60 Sprachen plus 20 Dialekte, die auch parallel genutzt werden können, Gesten, die sehr gut funktionierende Dragon-Diktiertechnologie und die Fähigkeit, die Eingabegewohnheiten des jeweiligen Nutzers zu erkennen und sich darauf einzustellen.

Wer noch die Swype-Beta nutzt, dem sei gesagt, dass sich die Play Store-App parallel zu dieser installiert; um das eigene Wörterbuch in die neue Version zu übertragen, muss vorher lediglich Swype Connect auf beiden Applikationen aktiviert werden. Aktuell scheint Swype 1.5 noch Probleme mit der Installation beziehungsweise Nutzung auf manchen Tablets zu machen, das Entwicklerteam arbeitet laut Eigenaussage in der App-Beschreibung aber bereits mit Hochdruck daran.

Download: Swype 1.5 (aktuell 0,76 Euro)
Swype 1.5 (aktuell 0,76 Euro) qr code

Download: Swype Trial (kostenlos)
Swype Trial (kostenlos) qr code

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.86 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel