Artikel empfehlen

Soundhound: Musik unterwegs per Smartphone erkennen


11.12.2012, 14:45 Uhr

soundhound

Was war das denn nochmal …? Tut mir leid, ich kann mich gerade nicht auf das Verfassen dieses Artikels konzentrieren, weil hier gerade ein Song im Radio läuft, den ich zwar kenne, von dem mir aber weder Interpret noch Titel einfallen wollen. Moment, ich muss mal eben die App Soundhound starten um den Song zu identifizieren.

Ach klar, der Titel von dieser Band war es, da hätte ich eigentlich drauf kommen können. Mit Soundhound existiert zum Glück eine App für Android und iOS, die in der Lage ist, Songs, die man nicht erkennt, oder schlicht nicht kennt, zu identifizieren und diese teils zermürbenden Wissens- oder Erinnerungslücken schnell zu schließen.

Zentraler Bestandteil der App ist ein gelber Button, bei dessen Betätigung mit dem Erkennungsprozess begonnen wird. Dafür „hört“ die App der Musik für ein paar Sekunden zu – es empfiehlt sich also, das Mikrofon des Smartphones in die Richtung der Klangquelle zu halten – woraufhin ein digitaler Fingerabdruck der gescannten Musik erstellt, zum Server hochgeladen und in Sekundenschnelle mit der vorhandenen Datenbank abgeglichen wird. Im Idealfall wird einem dann das richtige Ergebnis präsentiert. In der Praxis ist die Trefferquote nicht immer überwältigend hoch. Mit großen Hits oder Songs bekannter Interpreten hat Soundhound keinerlei Probleme, sobald man sich allerdings musikalisch von den eingetretenen Pfaden entfernt, werden auch die Treffer weniger und manchmal schlicht falsch.

Ein Alleinstellungsmerkmal unter den diversen Musikerkennungs-Apps – Soundhound konkurriert in erster Linie mit der ebenfalls beliebten App Shazam und der in Android Jelly Bean bzw. Google Now integrierten Musikerkennung „What’s this Song?“ – ist mit Sicherheit die Fähigkeit von Soundhound, Titel auch zu erkennen, wenn der Nutzer sie summt oder singt – die Ergebnisse sind hier natürlich stark von der dargebotenen Performance abhängig.

Wurde ein Titel aber erfolgreich erkannt, wird das Ergebnis ansprechend samt Songtext, der Möglichkeit den Titel bei YouTube zu suchen, über die Spotify-App abzuspielen, einer Auswahl mehr oder weniger ähnlichen Künstlern, und natürlich einer Option den Song über Amazon zu kaufen, präsentiert. Man kann einen Song als Favorit markieren und die Freude über den erkannten Song natürlich über Facebook und Twitter mit seinen Freunden und Followern teilen. Damit man sich auch später noch erinnert, wo man den Song gehört hat, kann man die aktuellen Standortdaten ebenfalls einbeziehen.

Die gesammelten Ergebnisse werden natürlich in einer Liste gespeichert, auf die man immer wieder zurückgreifen und die einst erkannten Songs nochmals Revue passieren lassen kann. Außerdem kann man eine Liste der zurzeit von anderen Nutzern am häufigsten abgefragten Songs abrufen. Auf dem Hauptbildschirm werden einem zudem musikalische Empfehlungen der Soundhound-Redaktion präsentiert, die allerdings in keinster Weise auf den eigenen Geschmack zugeschnitten sind – zum Glück lässt sich allerdings in den Einstellungen die alte App-Ansicht aktivieren, die fast ausschließlich aus dem orangenen Button besteht.

Wer bereits Android 4.2 nutzt, kann seit dem letzten Update der kostenpflichtigen Soundhound ∞-Version auch ein Widget auf den Lockscreen legen und braucht das Smartphone somit nicht mehr entsperren, um einen Song zu erkennen.

Soundhound steht als kostenlose Testversion im Google Play Store bereit, die durch Werbebanner finanziert wird. Wer diese entfernen und zudem das Lockscreen-Widget nutzen möchte, muss 4,99 Euro auf die Play Store-Theke legen.

Fazit: Abgesehen von exotischen Titeln identifiziert Soundhound relativ sicher gesuchte Musik und ist damit für all jene Nutzer sinnvoll, die gelegentlich mal ein Lied hören oder im Kopf haben und partout nicht wissen, um was es sich handelt – also eigentlich für jedermann. Dringende Installationsempfehlung!

Download: Soundhound (kostenlos)
Soundhound (kostenlos) qr code


Download: SoundHound ∞ (4,99€)
SoundHound ∞ (4,99€) qr code

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 3 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel