Artikel empfehlen

Play Store-Redesign: So sieht Googles App-Laden demnächst aus


08.04.2013, 10:24 Uhr

play-store-redesign-titel

Kürzlich erreichten uns erste Bilder einer neuen Version von Googles Play Store-App für Android, die durch ein Redesign im Google Now-Kartenstil auffiel. Was seinerzeit fehlte: Ein Blick auf die Startseite, denn die war in dieser frühen App-Version noch nicht integriert. Nun wird der neue Play Store bereits an alle Google-Mitarbeiter verteilt und intern getestet. Wie zu erwarten war, ist flugs ein erster Screenshot der App-Startseite aufgetaucht.

Die neue App bekommen dem Vernehmen nach zurzeit alle Mitarbeiter mit einem @google.com-Benutzerkonto als stilles Update ausgeliefert. Die YouTube-Mitarbeiterin Eileen Riviera war die unglückselige Person, die den Screenshot auf ihrer Google+-Seite öffentlich machte. Obwohl er im Nu entfernt wurde (und sich die Dame gewiss einen Rüffel von ganz oben einholte), ist er natürlich in den Weiten des Netzes weiterhin zu finden.

play store redesign

Was sehen wir? Zunächst einmal: Dieses Layout ist in Teilen nur für den Google-internen Test gültig. Der Punktcode im Hintergrund der Actionbar gilt als quasi-Kopierschutz, er ist pro Account eindeutig und soll im Falle eines Leaks einen Hinweis auf den Delinquenten geben. Das Icon mit Napf und Hundekuchen weist auf das so genannte „Dogfooding“ (Hundefüttern) hin – so bezeichnet man in der Branche interne Software-Tests, an denen Mitarbeiter mitwirken.

Ansonsten gehen wir aber davon aus, dass das neue Layout final ist und das zeigt, was auch wir demnächst auf unsere Smartphones und Tablets geladen bekommen: Ein helleres und freundlicheres Layout und Buttons im Stil der Google Now-Karten, mit flachen, stärker abstrahierten und einfarbigen Icons. Da wir dieses Schema auch in der neuen Keep-App sehen, kann man recht sicher davon ausgehen, dass dies die offizielle Designsprache für die nächste Android-Version 5.0 Key Lime Pie sein wird.

Zum Inhalt: Games sind nicht mehr als App-Unterkategorie dargestellt, sondern erhalten einen eigenen Button – sinnvoll, angesichts der Tatsache, dass Spiele die wichtigste und am stärksten frequentierte Kategorie im Play Store sind. Mittig gibt es einen zentralen Hinweis-Banner, auf dem der Nutzer auf den neuen Play Store hingewiesen wird. Möglicherweise werden dort zukünftig auch andere Aktionen angeteasert. Darunter finden sich neue App-Empfehlungen in einer redaktionell gepflegten Kategorie, hier das etwäs käsig betitelte „Lesen 2.0“. Das war es dann aber auch schon; weitere Einblicke in das Play Store-Redesign gewähren die Screenshots der bereits vor drei Wochen durchgesickerten App.

new-google-play-movies

Wir in der androidnext-Redaktion empfinden das Redesign definitiv als Fortschritt gegenüber dem jetzigen, dunklen Layout mit seinen Kacheln und nicht allzu hoch auflösenden Grafiken. Ob der aktualisierte Play Store demnächst ohne große Ankündigung ausgerollt wird oder Google sich dafür die noch die gut fünf Wochen bis zur Google I/O Zeit lässt, wissen wir derweil noch nicht. Wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden.

[via Android Police]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 7 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel