Artikel empfehlen

Outlook.com-App: E-Mails lesen wie anno dazumal


28.11.2012, 15:06 Uhr

outlook.com-Android

Microsoft kommt: Mit Windows 8 auf Desktop-Rechnern, mit RT auf Tablets und Windows Phone 8 auch auf Smartphones. Zu dieser Offensive gehört auch die Vereinigung aller möglichen Dienste und Services aus Redmond unter dem Outlook-Dach. So weit, so gut für Windows-Nutzer. Dass aber die gerade erschienene Outlook.com-E-Mail-App für das Android-OS derartig schlecht geraten ist, irritiert uns ein wenig.

Spielt unter unseren Lesern schon jemand mit dem Gedanken, Gmail zugunsten von Outlook den Rücken zu kehren? Wohl kaum — auch wenn Microsoft sich das gewiss wünschen würde. Und so haben die Redmonder schon mal prophylaktisch einen eigenen E-Mail-Client in Form der offiziellen Outlook.com-App in den Play Store geschmissen.

Betonung auf „geschmissen“ — denn anders kann man sich den Vorgang, der da hinter den Kulissen beim Veröffentlichen der lieblosen Schluderei stattgefunden haben muss, kaum vorstellen: Outlook.com besticht mit schwarz-weiß-grau-Design simpelster Art und wirkt, als hätte MS hier eine Entwickler-Version einfach mit einer Zwischenlösungs-GUI im Android 1.x-Design veröffentlicht – da wirkte selbst die grottige Hotmail-App noch frischer.

Nun gut, Kollege Frank bezeichnete das Design heute Vormittag übertrieben euphemistisch als „funktional“ — und zumindest tut die App, was sie soll, nämlich E-Mails aus dem Outlook-Account abholen und über diesen versenden. Außerdem sind Push-Notifications sowie die Synchronisation mit Kalender und Kontakten implementiert. Die Nutzung mit mehreren Outlook-Accounts wird ebenfalls unterstützt. Allerdings muss ich nach kurzem Ausprobieren auch noch bemängeln, dass die Anwendung trotz Minimaloptik nicht gerade übertrieben flüssig läuft, sondern auf meinem Galaxy S3, zum Beispiel beim Scrollen durch die Einstellungen zuweilen etwas hakt. Dafür ist innerhalb der Mail-Ansicht immerhin auch Pinch-to-Zoom möglich; ein Feature, dass Google für die GMail-App ja bislang nur unter Android 4.2 ermöglicht.

Bleibt zu hoffen, dass Microsoft hier noch einmal kräftig nachbessert und schnelle eine deutlich zeitgemäßere App oder ein entsprechendes Update nachliefert; mit der SkyDrive-App für Android und on{X} hat Redmond schließlich bewiesen, dass man willens ist, auch unter Googles Mobile-OS attraktive Apps zur Nutzung der eigenen Services zu veröffentlichen.

Beim aktuellen Stand von Outlook.com für Android dürfte jedenfalls erst recht kein Mensch einen vollständigen Wechsel von Gmail zum MS-Pendant erwägen …

Download: Outlook.com (kostenlos)
Outlook.com (kostenlos) qr code

[via SmartDroid]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.83 von 5 - 6 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel