Artikel empfehlen

Next Launcher: Neue App vom Go Launcher Team als Beta-Version erhältlich


30.11.2012, 17:09 Uhr

Next-launcher_1

Unter Android 2.X ist ein alternativer Launcher dank der unausgegorenen Standard UI eigentlich unerlässlich, zu den besten Produkten dieser Art am Markt gehörte immer der Go Launcher. Mit der zunehmenden Verbreitung von Android 4.X ist die Verwendung von Alternativ-Launchern allerdings deutlich weniger nötig geworden und so ist auch das Go Dev-Team etwas in Vergessenheit geraten. Nun meldet sich dieses aber mit dem Next Launcher zurück, der trotz Beta-Stadium bereits einen sehr guten Eindruck macht.

Seit dem großen Umbruch, den Android 4.0 Ice Cream Sandwich eingeläutet hat, ist die Verwendung alternativer Launcher weitestgehend überflüssig geworden: Das Vanilla-UI wirkt nicht nur deutlich schicker, sondern ist zudem auch benutzerfreundlicher und funktionaler geworden. Da Gingerbread aber immer noch die am weitesten verbreitete Android-Version ist, kann ein neuer, schicker Launcher nicht schaden, muss sich wohl das Go Dev-Team gedacht haben und hat kurzerhand eine offene Beta-Version des Next Launchers veröffentlicht.

Der Nachfolger des Go Launcher Ex hat ein deutliches Facelifting mit schicken 3D-Effekten und butterweichen Übergängen erfahren, was allerdings auch mit einem gesteigerten Ressourcen-Hunger einhergeht: Neben Android 2.3.3 wird vom Entwickler-Team ein Dual Core-Prozessor und eine Display-Auflösung von mindestens 800 x 480 Pixeln empfohlen.

Wie früher vom Go Launcher Ex gewohnt hat das Go Dev-Team ein paar wirklich interessante Ideen in den neuen Launcher eingebaut: So kann man zum Beispiel auf der Dock-Leiste entweder nach oben wischen, um die Übersicht der Homescreens, die übrigens an den SPB Shell 3D-Launcher erinnert, aufzurufen, oder aber nach unten, um dann Apps und Widgets hinzuzufügen oder den Hintergrund zu ändern. Tippt man länger auf eine App, öffnet sich das Auswahlmenü mit einer hübschen Animation im Halbkreis um das App-Symbol. Auch können App-Symbole gedreht und ohne Raster auf dem Homescreen angeordnet werden. Natürlich sind das nur Spielereinen, aber immerhin sind diese sehr sehenswert umgesetzt worden.

Auch im App Drawer wurde die Frischzellenkur angewandt und so fließen die bekannten Übergangseffekte nun auch in butterweichen Animationen unter dem Finger des Nutzers dahin. An Einstellungsmöglichkeiten fehlt es dem Next Launcher genau wie seinen Vorgängern nicht und so kann der geneigte Nutzer die Oberfläche seines Androiden nach seinen Wünschen anpassen – naja, fast zumindest, denn eine Möglichkeit, Themes anzuwenden oder die nicht ganz so schicken Icons in der Dock-Leiste auszutauschen, sucht man bisher vergebens.

Der Next Launcher ist als offene Beta-Version kostenlos auf der Seite des Go Dev Team erhältlich. Ob sich daran beim finalen Launch etwas ändern wird, ist nicht bekannt. Derzeit ist die vierte Beta-Version erhältlich, Updates werden über ein integriertes System nach einer Benachrichtigung installiert.

Download: Next Launcher Beta 4 (kostenlos)
Next Launcher Beta 4 (kostenlos) qr code

Findet ihr den Next Launcher interessant, bevorzugt ihr einen anderen alternativen Launcher oder gar die Stock Android-Oberfläche? Ab in die Kommentare mit eurer Meinung.

Quelle: Go Dev Team [via XDA-Developers]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.44 von 5 - 9 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel