Artikel empfehlen

Google Play Music: In Österreich, Luxemburg, Belgien und weiteren Ländern gestartet


10.04.2013, 16:33 Uhr

google-play-music

Es kommt nicht allzu oft vor, dass wir Meldungen verkünden können, die sich an unsere Leser in Österreich, Belgien und vor allem Luxemburg richten. Heute ist einer dieser denkwürdigen Tage: in der vergangenen Nacht hat Google bekannt gegeben, dass Google Play Music ab sofort in ebendiesen Ländern – und weiteren – verfügbar ist.

Zugegeben, als ich hörte, dass Google Play Music ab sofort auch in Luxemburg erhältlich ist, war mein erster Gedanke, wie viele Einwohner dieses schönen, aber flächenmäßig doch recht überschaubaren Landes das wohl interessieren wird. Ich hoffe natürlich (fast) alle; bei einem kurzen Blick auf die bei Wikipedia dokumentierte Musikszene mit lediglich sieben Bands beschleichen mich daran allerdings leise Zweifel; gleichzeitig keimt aber auch die Hoffnung, dass Luxemburgs Untergrund viel mehr zu bieten hat.

google-play-music
Google Play Music: Jetzt in weiteren Ländern verfügbar

Bei unseren österreichischen Nachbarn wird die Anzahl der Freudenschreie über den Google Play Music-Start sicher etwas größer sein, was schlicht der höheren Einwohnerzahl des Landes geschuldet ist. Nachdem der Verkaufsstart des Nexus 7 in Österreich verzögert wurde, weil seinerzeit viele Google-Dienste dortzulande noch nicht verfügbar waren, Google diese aber als integralen Bestandteil des Tablets ansieht, hat sich die Situation inzwischen längst gebessert. Lediglich auf Google Play Music musste bislang verzichtet werden. Nun kann man sich aber auch jenseits des Kaiserschmarrn-Äquators die neuesten Hits von Falco, Mozart und anderen lokalen Berühmtheiten per Cloud auf’s Gerät holen.

Unsere belgischen Leser freuen sich hoffentlich ebenfalls, denn auch dort ist Play Music über Nacht gestartet.

Neben den genannten Ländern, die wir ob der Tatsache hervorgehoben erwähnen, dass dort Deutsch Amtssprache und damit androidnext-Einzugsgebiet ist, können seit der vergangenen Nacht auch Bürger von Irland Portugal, Neuseeland und Australien ihre bis zu 20.000 Songs fassen dürfende Musiksammlung in Googles Hände geben und diese natürlich auch über den Google Play Store um weitere musikalische Schmankerln erweitern. Außerdem lassen sich die Songs, Alben und Playlisten auch jederzeit über die Android App auf das jeweilige Gerät streamen und dort auch offline verfügbar machen.

Download: Google Play Music (kostenlos)
Google Play Music (kostenlos) qr code

Luxemburger, Belgier oder Österreicher unter unseren Lesern? Gehört ihr schon zu den glücklichen neuen Google Play Music-Nutzern? Erzählt uns davon in euren seltsamen lokalen Mundarten – in den Kommentaren.

Quelle: Google+ [via Android Police]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 4 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel