Artikel empfehlen

Framaroot: Rooten vieler Android-Geräte per App mit einem Klick


12.02.2013, 13:14 Uhr

samsung-galaxy-s3-root

Das Rooten eines Android-Geräts bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Man kann System-Apps löschen, leichter Backups erstellen, Custom Recovery-Module und damit Custom ROMs aufspielen, neue Kernels installieren und vieles mehr. Leider ist der Root-Vorgang auf vielen Geräten recht kompliziert und setzt meistens „höheres“ Android-Wissen voraus. Eine neue App namens Framaroot will diesen Prozess vereinfachen – zumindest auf diversen Geräten mit Samsung Exynos- und TI OMAP-Chips.

Die App bietet auf dem Gerät, auf dem es installiert ist, verschiedene Exploit-Möglichkeiten mit Hobbit-Codenamen wie „Sam“ und „Frodo“ an und kann somit zahlreiche Geräte mit TI OMAP- und Samsung Exynos-CPU mit einem Tap rooten. Beim Start der App wird überprüft, ob überhaupt eine der Methoden funktionieren könnte und welche das ist, danach kann der Nutzer sein Gerät auf Wunsch rooten. Ein Recovery-Modul wie CWM wird nicht installiert, das kann man aber beispielsweise mit der App ROM Manager nachholen.

Zur Installation muss auf dem entsprechenden Gerät die Option zum Sideloading von Apps als APK aktiv sein (Einstellungen -> Sicherheit -> Unsichere Quellen). Danach lädt man sich aus diesem Thread der XDA-Developers die neueste Framaroot-Version herunter, installiert diese und startet sie.

framaroot-screenshots

Der Rest ist Trial & Error — entweder eine der Root-Methoden funktioniert, oder eben nicht; beides wird dem Nutzer in der App als schmucklose Texteinblendung angezeigt.

Die App wurde unter anderem schon erfolgreich auf verschiedenen Varianten des Samsung Galaxy S2 und S3, Note 1, Note 2 sowie Note 10.1 getestet. Es ist natürlich möglich, dass in manchen Firmware-Versionen keine der in Framaroot integrierten Root-Methoden funktioniert – in diesem Fall muss man wohl oder übel auf „traditionellere“ Methoden zum Rooten des Geräts zurückgreifen. Auf androidnext findet man Root-Anleitungen für das Samsung Galaxy S3, Nexus 4, Nexus 7, LG Optimus Speed und mehr.

Wie immer bei derartigen Eingriffen in die System-Software weisen wir darauf hin, dass man damit möglicherweise Garantie und das Recht auf Gewährleistung verwirkt. Auch wenn das Risiko überschaubar ist, sollte euch bewusst sein, dass das Rooten eines Android-Gerätes auf eigene Verantwortung hin geschieht.

Quelle und Download: Framaroot @ XDA [via reddit]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.05 von 5 - 57 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel