Artikel empfehlen

Flipboard: Jetzt im Play Store, auch auf Deutsch und mit Google+


22.06.2012, 10:16 Uhr

flipboard-new-york

Flipboard ist die nächste beliebte iOS-App, die nun auch flächendeckend für Android verfügbar ist. Nach kurzer Exklusivität auf dem Samsung Galaxy S3 und einer offenen Beta-Phase ist der stilvolle Social Reader in der Android-Version nun auch im Google Play Store verfügbar.

Handverlesene Nachrichten aus aller Welt, die neuesten Links aus der eigenen Twitter-Timeline und die besten Witzbilder, die die Facebook-Freunde gepostet haben – alles unter einem Dach und dank der optisch hübschen Präsentation auch sehr gut lesbar – das ist Flipboard. Die App ist jetzt auch in Deutschland kostenlos über den Google Play Store herunterladbar.

Die von uns Anfang der Woche bereits angekündigte Integration von Google+ ist ebenfalls bereits an Bord, wenngleich nicht so prominent platziert wie Twitter und Facebook – die bereits eigene „Jetzt einrichten“-Tiles auf dem Startscreen haben. Wer sein G+-Konto hinzufügen will, muss am Ende der Flipboard-Liste auf „Mehr“ drücken und dann auf „Konten“. Dort hat man die Wahl aus zusätzlichen Nachrichtenquellen – neben G+ auch den eigenen Google Reader, Instagram, Flickr und so weiter. In der neuen Version ist erstmalig auch YouTube an Bord. Zudem lassen sich Artikel zum Späterlesen über die Dienste Instapaper, Readability und Pocket markieren. Recht hübsche Widgets in den Größen 4×3 und 4×2 sind ebenfalls dabei.

Bislang ist Flipboard noch nicht für die Benutzung auf Android-Tablets optimiert, obgleich die App ursprünglich für das Apple-Tablet konzipiert war. Hierbei handelt es sich um eine strategische Entscheidung der Flipboard-Macher. So gab Flipboard-Mitbegründer Evan Doll gegenüber den ABC News an (Übersetzung von uns):

Wir sind immer noch im Abwartemodus gegenüber Android-Tablets. Das iPad ist das Tablet-Flaggschiff und wir konzentrieren uns weiter darauf.

Wir sind gespannt, ob sich Flipboard auch unter Android durchsetzen kann und eine Tablet-Version nachgeliefert wird. Schließlich sind für viele potentielle Kunden insbesondere gute und auf Tablets optimierte Apps ein Grund für den Kauf eines Android-Tablets. Um eine Henne-Ei-Problematik zu verhindern, sollte Flipboard mit gutem Beispiel vorangehen. Einstweilen ist die Smartphone-optimierte Version aber auch auf Tablets installierbar.

Flipboard – gefällt’s euch oder braucht ihr keinen Social Reader? Meinungen in die Kommentare.

Download: Flipboard (kostenlos)
Flipboard (kostenlos) qr code

[via PhoneArena, ABC News]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 5 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

  • Gr0mit

    Mir gefällt News Republic viel besser …

  • http://gadget-time.de/2012/06/nachrichten/endlich-da-flipboard-landet-im-play-store.html Endlich da: Flipboard landet im Play Store | gadget-time.de

    [...] Android Next] App Flipboard Google Google Play Store Instapaper Pocket Readability Samsung Galaxy S III [...]

  • Anonymous

    Sehe ich auch so.

  • Napzter

    Dem stimme ich zu. Flipboard ist für Leute, die sich gerne ein bisschen durch berieseln lassen wollen, mehr aber auch nicht. Das ständige Flippen nervt und kostet Übersicht. Außerdem werden die Artikel nicht wie bei News Republic in ein einheitliches Layout überführt, was sehr schade ist. Für Leute, die ernsthaft Nachrichten verfolgen wollen, vor allem aus anständigen Quellen (z.B. dpa) ist News Republic die erste Wahl. Abgesehen davon finde ich die Animationen bei NR eleganter, aber unaufdringlicher.

Verwandte Artikel