Artikel empfehlen

Facebook Home: Als APK im Netz, auf vielen Geräten installierbar


08.04.2013, 15:46 Uhr

samsung-galaxy-s3-facebook-home

Facebook Home ist als App in Form dreier selbst installierbarer APKs geleakt und kann nun öffentlich getestet werden. Dabei handelt es sich allerdings noch nicht um die finale Version, sondern eine frühere Variante der App, die intern bei Facebook getestet wurde. So funktionieren in dieser App etwa noch nicht die frei auf dem Bildschirm positionierbaren Chat Faces.

Facebook Home ist da, zumindest in einer nicht-finalen Version. Es handelt sich dabei um drei, aus einer frühen Firmware des HTC First extrahierten, Apps, in der noch nicht alle Features aktiv und einige Bugs präsent sind. Trotzdem kann man damit bereits einen guten ersten Eindruck von Facebooks Übernahmeversuch des Android-Homescreens bekommen. Wir haben die App natürlich gleich auf zweien unserer Geräte – einem Galaxy S3 mit CyanogenMod 10.1 und einem Nexus 4 – installiert.

Erster Eindruck: Geht so. Fangen wir mit den positiven Aspekten an: Die Oberfläche ist größtenteils flüssig und es macht Spaß, durch die schick animierten Postings der Freunde zu scrollen (auch wenn darin, wie befürchtet, überwiegend Blödsinn steht), und diese per Doppeltap zu „liken“.

facebook home screenshots 1

Etwas irritierend ist, dass das eigene Profilbild, das man zum Start von Apps auf entsprechende Schaltflächen verschieben muss, immer wieder verschwindet und per Tap neu auf den Bildschirm gerufen werden muss. Außerdem ist der App-Drawer ungünstig gelöst. Es ist etwas seltsam, dass dem Nutzer zunächst ein leerer Kasten präsentiert wird, von dem aus er nach links scrollen muss, um alle Apps zu erreichen. Generell fehlt jemandem, der die „Dreifaltigkeit“ aus Lockscreen, Homescreen und App Drawer nahezu aller Android-Geräte gewöhnt ist, ein wenig an Tiefe und Anpassbarkeit.

facebook home screenshot 2

Es hat sich übrigens bestätigt, dass man die Benachrichtigungsleiste von Android in den Optionen aktivieren und deaktivieren kann.

Zum in der Theorie coolen Feature der Chat Faces können wir noch nichts sagen, da dieses in der vorliegenden Version noch nicht funktionierte. Ebenfalls konnte nicht per Homescreen-Shortcut auf die Kamera zugegriffen werden. Hier fehlte vermutlich die Facebook-eigene Kamera-App. Die auf dem Gerät vorhandene App konnte nur über den App Drawer gestartet werden.

Wir raten an der Stelle, mit der Installation erst einmal abzuwarten, bis eine erste „echte“ Version vorliegt. Wer Facebook Home jedoch unbedingt jetzt schon ausprobieren will, benötigt ein Gerät mit der maximalen Auflösung von 1280 x 768. Sowohl die reguläre Facebook-App als auch der Facebook Messenger müssen auf dem Smartphone deinstalliert sein. Zunächst stellt man sicher, das in den Geräte-Einstellungen unter „Sicherheit“ die Option „Unbekannte Quellen“ aktiv ist. Schließlich lädt man sich diese drei von Modaco zur Verfügung gestellten APKs herunter und installiert sie nacheinander.

Download: Facebook (APK)
Facebook (APK) qr code

Download: Facebook Messenger (APK)
Facebook Messenger (APK) qr code

Download: Facebook Home (APK)
Facebook Home (APK) qr code

Nach der Installation muss man Facebook Home als Launcher auswählen, sich Facebook einloggen, die App die ersten Beiträge laden lassen und kann schließlich Facebook Home selbst testen.

Habt ihr Facebook Home ausprobiert? Falls ja, decken sich eure Erfahrungen mit unseren? Sagt’s uns – in den Kommentaren.

Quelle: Modaco [via Caschy]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 3.00 von 5 - 2 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel