Artikel empfehlen

Echofon: Twitter-Client jetzt im Play Store verfügbar


14.11.2012, 17:40 Uhr

echofon-play-store

Echofon, der von iOS und aus dem Firefox bekannte Twitter-Client, hat seinen Weg in Googles Play Store gefunden. Unser Kurztest zeigt, ob er sich von der schieren Masse der Twitter-Apps im Holo-Stil abheben kann.

Nachdem Echofon für Android mehrere Wochen lang als Beta-Version nur im Web zum Download bereit stand, kann der Twitter-Client nun offiziell aus dem Play Store bezogen werden. Wiewohl sich die App weiterhin im Beta-Stadium befindet, kann sie doch schon mit allen essentiellen und einigen Komfortfeatures glänzen.

Echofon

Wie von Twitter-Anwendungen im Holo-Stil gewohnt, navigiert man mit Wischgesten durch Timeline, Erwähnungen und Direktnachrichten. Echofon bietet darüber hinaus aber auch noch direkten Zugriff auf vordefinierte Listen sowie das eigene Profil. Neue Tweets können mit einem Klick auf das entsprechende Icon in der obere Action Bar verfasst werden. Mit anderen Personen interagiert man, indem man entweder lange auf einen Tweet drückt und somit das Kontextmenü öffnet oder zunächst mit einem kurzen Klick den Tweet selbst maximiert, um von dort aus zu antworten, zu retweeten, oder das Profil des Verfassers anzuzeigen. Die Detailansicht eines Tweets bietet die komfortable Möglichkeit, angehängte Bilder direkt darzustellen – sogar zoombar.

Um nicht erst die App selbst öffnen zu müssen, um Tweets zu betrachten, bietet Echofon Widgets in mehreren Größen, die eine scrollbare Übersicht einer einzelnen Spalte bieten sowie das direkte Verfassen von Tweets erlauben. Sowohl das Widget als auch die App an sich präsentieren sich je nach gewähltem Theme mit hellem oder dunklem Hintergrund. Benachrichtigungen nutzen den vollen Funktionsumfang von Android 4.1 Jelly Bean; empfangene Tweets lassen sich von dort aus direkt beantworten.

Im Großen und Ganzen ist Echofon für Android ein schlanker Twitter-Client, der auf eine flotte und komfortable Bedienung setzt, statt den Benutzer mit einer Vielzahl an Features zu erschlagen. Von der Konkurrenz hebt er sich durch den konsistenten Stil und das Laden von Tweets via Push-Service ab. Einziger Wermutstropfen: Trotz Beta-Status wird direkt unter der Kopfzeile ein Werbebanner angezeigt. Eine Möglichkeit, dieses zu entfernen, gibt es nicht.

Kanntet ihr Echofon schon von iOS oder als Firefox-Plugin? Habt ihr auch die Android-Version schon getestet? Berichtet uns davon in euren Kommentaren.

Download: Echofon for Twitter (Beta) (Kostenlos)
Echofon for Twitter (Beta) (Kostenlos) qr code

Quelle: Play Store [via SmartDroid]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 5.00 von 5 - 1 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel