Artikel empfehlen

Telekom Xtra Card: Kostenlose Zweit-SIM für’s beste Netz [Deal] [Update]


23.07.2014, 15:45 Uhr

telekom-free-xtra-card

Zweit-SIM für’s Tablet gefällig? Oder muss das Smartphone des Nachwuchses oder der Oma noch bestückt werden? Die Telekom offeriert zurzeit SIM-Karten für ihr Prepaid-Angebot Xtra Card an. Besonderheit: Die ist nicht nur kostenlos, sondern verschenkt sogar noch ein kleines Startguthaben.

► Zum Deal: Telekom Xtra Card gratis

[Update] Aufgrund des großen Erfolges hat die Telekom ihre Gratis-SIM-Aktion 2014 erneuert. Sie ist in diesem Jahr bis zum 28. September gültig.

Man kennt das: Immer dann, wenn man eine SIM-Karte braucht, ist keine da. Der Fachmann sorgt vor und zwar idealerweise, indem er sich möglichst günstig eine zusätzliche Karte besorgt. Dafür bietet sich natürlich das laut verschiedener Testberichte beste Netz Deutschlands an — wie es der Zufall will, hat die Telekom gerade ein Angebot in petto, das diesem nachvollziehbaren Anliegen entgegenkommt.

Für den unschlagbaren Preis von 0 Euro gibt es die Xtra Card zur Zeit ohne Grundpreis oder Vertragsbindung und zu günstigen Minuten- und SMS-Preisen von nur 9 Cent. Wer die Karte für mobile Datenverbindungen nutzen will, kann das auch: Hier steht die Maximalgeschwindigkeit von 3,6 MBit/s für ein Volumen von 200 MB zur Verfügung, danach wird gedrosselt, was im Ergebnis dann lediglich 64 kbit/s im Download bedeutet. Kostenpunkt: 99 Cent pro Tag. Wer lieber etwas länger ins Netz will, kann für 9,95 Euro auch das Nonstop-Special buchen und fortan mit 7,2 MBit/s einen ganzen Monat lang surfen — im ersten Monat sogar gratis, allerdings wird hier ebenfalls nach 200 MB auf die Geschwindigkeitsbremse getreten.

Für eine im Grundpreis kostenfreie SIM-Karte sind das absolut faire Konditionen, zumal es obendrauf noch ein symbolisches Startguthaben von 1 Euro gibt. Wir empfehlen: Zugreifen.

► Zum Deal: Telekom Xtra Card gratis

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 4.33 von 5 - 12 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel