Artikel empfehlen

Samsung Galaxy S3: Per Schubladenvertrag für nur 362,60 [Deal]


25.09.2012, 17:38 Uhr

S3-Eteleon-Deal

Das Samsung Galaxy S3 ist nach aktuellem Kenntnisstand mindestens noch bis zum Erscheinen des LG Optimus G das vielleicht beste Android-Smartphone am Markt; einzig der Preis ist ebenfalls noch recht happig: Regulär muss man immer noch knapp unter 500 Euro für das Quad Core-Gerät locker machen. Bei Eteleon hingegen gibt es das 4,8 Zoll-Smartphone aktuell für atemberaubende 362,60 Euro – allerdings gilt es bei diesem Angebot, ein paar Haken zu beachten. Wir zeigen, worauf ihr bei Interesse an dem unwiderstehlichen aber auch komplizierten Angebot achten müsst.

Zunächst eine kleine Begriffserklärung: Was ist eigentlich ein Schubladenvertrag? Es gibt Online-Anbieter, die teure technische Gerät wie Fernseher, Spielkonsolen oder eben Smartphones quasi als Abschlussboni in Kombination mit Mobilfunkverträgen anbieten. Weil diese Anbieter pro abgeschlossenem Vertag vom Provider relativ hohe Prämien bekommen und die Elektrogeräte wiederum günstig ein- und damit auch wieder verkaufen können, ergeben sich für den Kunden zuweilen echte Schnäppchen: Einen Vertrag abschließen, der beispielsweise 10 Euro monatlich für zwei Jahre kostet und dafür eine Konsole geschenkt bekommen, die eigentlich sehr viel mehr wert ist, als die 240 Euro, die bei 24-monatiger Vertragsdauer zustande kommen – eine kostenlose Ratenzahlung zum Dumpingpreis quasi, bei der der eigentliche Mobilfunkvertrag ungenutzt in der Schublade liegt.

Und nach genau diesem Prinzip funktioniert das Angebot, bei dem Eteleon aktuell das Samsung Galaxy S3 für rechnerisch 362,60 raushaut: Für den Abschluss eines „direct power 60 DUO“-Vertrags, der monatlich 2 x 6,95 Euro Grundgebühr kostet und eine einmalige Zuzahlung von 29 Euro gibt es das S3 als Bonus obendrauf – 2 x 24 x 6,95 Euro + 29 Euro = 362,60 Euro. Beide Verträge haben natürlich keinen Mindestumsatz oder ähnliches.

Und jetzt wird es kompliziert: Um auch wirklich nur die 362,60 Euro zahlen zu müssen und etwaige Fallstricke zu umgehen, gilt es, auf ein paar Dinge zu achten. Zum einen sei erwähnt, dass das Angebot nur von Kunden ab 21 Jahren wahrgenommen werden kann. Außerdem sollte man im Sinne eines positiven Schufa-Eintrags genau prüfen, wie viele Handyverträge gleichzeitig man laufen hat. Um die Anmeldegebühr in Höhe von je 29,90 Euro zu Beginn der beiden Verträge zu umgehen, bekommt man von Eteleon mit den Vertragsunterlagen einen Code, den man dann telefonisch bei einer Hotline einlösen muss. Weiterhin müssen sofort nach der Aktivierung beim Anbieter Talkline mindestens zwei Zusatzoptionen deaktiviert werden, die sonst zu zusätzlichen Kosten führen. Die Kollegen von Sparbote.de haben dafür ein Musterschreiben vorbereitet. Und last but not least müsst ihr natürlich daran denken, beide Verträge vor Ablauf der zwei Jahre Mindestlaufzeit zu kündigen.

Zugegeben, das ist alles ein bisschen kompliziert und kann bei kleinen Nachlässigkeiten durchaus zu zusätzlichen Kosten führen. Wer aber alles gewissenhaft und ordentlich bedenkt und ausführt, bekommt im Gegenzug für ein bisschen organisatorischen Aufwand immerhin ein Galaxy S3 zum Spottpreis von nur 362,60 Euro – und das ist auch garantiert SIM-Lock-frei.

Wem das nicht koscher vorkommt, der hat aber unser Verständnis und dem sei auch davon abgeraten, sich auf das Angebot einzulassen. Ich kann aber ganz persönlich bestätigen, dass solche Angebote von Eteleon im Prinzip genauso, wie oben erklärt, funktionieren: Ich habe vor rund fünf Jahren meine PlayStation 3 bei diesem Anbieter auf genau die gleiche Art und Weise zum extrem günstigen Preis erstanden.

>>Samsung Galaxy S3 inklusive direct power 60 DUO-Vertrag bei Eteleon für rechnerisch 362,60 Euro bestellen (in der zweiten Zeile direct power 60 DUO wählen)

Sparbote [via androidpit.de]

Bewerte diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Ø 3.68 von 5 - 19 Bewertung(en)
Loading ...
Folge androidnext auf Facebook

Verwandte Artikel